JUNG.de
© JUNG.de

Intelligente Lichtplanung

Von: - Planungswelten,

Unzählige Dinge gibt es bei einem Bauvorhaben zu beachten. Die richtige Raumaufteilung und Energieversorgung, die Wahl der Baumaterialien, Behördenanforderungen, die Finanzierung und viele weitere Angelegenheiten.

Die wenigsten Bauherren haben zum Beginn der Bauphase schon eine intelligente Lichtplanung im Kopf und können sich schwerlich vorstellen, dass die Ausleuchtung eines Raumes vielleicht auch einmal problematisch werden könnte. Will man jedoch mehr als eine einfache Baumarktglühbirnenfassung von der Decke, sollte man rechtzeitig über die gewünschte Lichtstimmung in den eigenen vier Wänden nachdenken.

Hier finden Sie weitere Wohntipps

Auf einen Blick:

  • Intelligente Lichtplanung beginnt schon sehr früh in der Bauphase. Fachleute können hier wertvolle Tipps geben und Lichtkonzepte umsetzen.
  • Die Vielfalt der Leuchtkörpern und Materialien ist mittlerweile für den Laien fast nicht mehr überschaubar. Informieren Sie sich eingehend, was Sie wirklich benötigen und wollen.
  • Licht soll Stimmung erzeugen und zum Umfeld passen. Wer hier auf seine Intuition vertraut, macht vermutlich schon vieles richtig. Intelligente Lichtplanung durch Fachleute ist hingegen meist kostenintensiv.
JUNG.de
© JUNG.de

„Es werde Licht“

Schon in der Bibel wurde dem Licht eine besondere Bedeutung zugemessen und dies nicht ohne Grund.

Licht ist weit mehr als einfach nur Helligkeit. Licht bedeutet Leben, Wärme, Geborgenheit und Wohnlichkeit. Mit Licht ist man in der Lage, Stimmungen auszudrücken oder zu erzeugen.

Eine intelligente Lichtplanung beschäftigt sich deshalb genau damit. Die vollkommene Lichtstimmung mit dem richtigen Licht an der richtigen Stelle und in der richtigen Stärke.

Der Gestaltung eines solchen Lichtes haben sich mache Planungsbüros verschrieben. Teams aus Architekten, Innenarchitekten und Elektroplanern sind mit ihrem Fachwissen in der Lage, das ideale Licht für die unterschiedlichsten Bedingungen zu kreieren.

JUNG.de
© JUNG.de

Vielfalt bringt Verwirrung

Die rasant gewachsene Anzahl der gestalterischen Mittel in der Lichtplanung lassen es für den Laien mittlerweile schwer werden, sich für die richtigen Materialien zu entscheiden.

Lichtplaner verfügen hier über konstruktive, ökonomische oder lichtgestalterische Lösungsansätze unter den sich jeweils ändernden baulichen Voraussetzungen. Denn die Produktvielfalt der Lichtwerkzeuge kann mittlerweile beim Wunsch nach der Umsetzung für intelligente Lichtplanung fast kontraproduktiv wirken.

Neue Leuchtkörpertechniken, eine nahezu endlose Lichtfarbpalette und auch die Kombination von verschiedenen Gestaltungselementen wie beispielsweise Licht und Klang können verwirrend sein.

JUNG.de
© JUNG.de

Intelligente Lichtplanung mit Kopf und Herz

Wer sein Heim „ins rechte Licht setzen“ möchte, muss sich zunächst darüber klar werden, wie die jeweiligen Räume wirken sollen und wieviel Licht für die zu verrichtenden Tätigkeiten wirklich benötigt wird.

In einem Atelier sollte es deutlich heller sein, als in einem Raum, der überwiegend der Entspannung dient. Intelligente Lichtplanung bedeutet demnach, ein Beleuchtungskonzept zu entwerfen und erst in der Folge Lichtpläne und Lichtberechnungen zu erstellen.

In einem zweiten Schritt geht es an die Lieferung und Montage der Beleuchtung und gegebenenfalls an die Entwicklung von Leuchten. In diesem Arbeitsgang sind möglicherweise auch Trockenbaugewerke beteiligt.

JUNG.de
© JUNG.de

Bei Licht betrachtet keine günstige Lösung

Lichtplanungsprofis haben sich auf die Ausleuchtung von Räumlichkeiten jeglicher Art spezialisiert. Manche sind dabei besonders schwierig „ins rechte Licht“ zu setzen. Gerade große Gebäude, wie Schwimmbäder, Gaststätten, Hotels, Restaurants, Autohäuser und auch Außenanlagen benötigen für eine intelligente Lichtplanung viel Fachwissen.

Bei einem Einfamilienhaus hingegen können die Eigentümer mit einem geschickten Händchen, dem Willen und der Geduld zum Experimentieren auch selbst stimmungsvolles Licht zaubern. Die Wahl einer hochwertigen, individuellen und nicht von der Stange gefertigten Lampe kann hier schon der erste Schritt in diese Richtung sein.

JUNG.de
© JUNG.de

Seiner Intuition vertrauen

Intelligente, ansprechende und wohnliche Lichtplanung bedeutet auch, seiner Intuition zu vertrauen. Licht verstärkt nämlich nicht nur die Wahrnehmung, sondern unterstreicht auch Architektur, vermittelt Atmosphäre und vermag, das Wohlbefinden zu steigern.

Licht setzt schöne Dinge in Szene und lenkt den Blick auf das Wesentliche. Dabei sind die Gestaltungsmöglichkeiten mit Licht nahezu grenzenlos. Und gerade deshalb lohnt es sich, in eine intelligente Lichtplanung Liebe und Zeit zu investieren.

Das könnte Sie auch interessieren