© Moree

Beleuchtung im Garten für ein wunderschönes Ambiente

Von: - Planungswelten,

Vor allem im Sommer ist die Beleuchtung im Garten häufig ein Thema. Gründe dafür gibt es mehrere: die Sicherheit, eine schöne Atmosphäre, der Gedanke den eigenen Garten auch im Dunkeln noch genießen zu können. Aus rein ästhetischen Gesichtspunkten betrachtet, kann eine stilvolle Beleuchtung Ihren Garten malerisch in Szene setzen. Wer also einen grünen Daumen besitzt und in den Garten viel Mühe, Arbeit und Herzblut investiert, der sollte über eine entsprechende Illumination nachdenken.

Planen Sie Ihre Terrasse? Hier geht's zum passende Konfigurator.
© BGL

Beleuchtung im Garten – gut für die Sicherheit!

Stolperfallen erwischen wir doch meisten im Dämmerlicht oder wenn es bereits Nacht ist. Vor allem unregelmäßig gepflasterte Wege sehen zwar toll aus, bieten aber auch viele Gelegenheiten mit den Absätzen oder Schuhspitzen hängen zu bleiben oder sich zu vertreten. Bei Treppen verschwinden abends auch gerne mal ein paar Stufen, nicht wahr? Um diesem Effekt vorzubeugen, eignet sich eine Beleuchtung der Wege und Treppen ebenso wie die des Gartens. So sind Stolperfallen und Umknicken oder sonstige Verletzungen durch ungewolltes Hinfallen ganz schnell passé.

© BGL

Beleuchtung im Garten – ein Bilderbuch!

Neben der praktischen Funktion einer im Garten installierten Beleuchtung, ist auch der ästhetische Faktor nicht zu verdenken. Ein Garten ist viel Arbeit, man investiert Zeit und Energie in die Planung und Pflege der Pflanzen, Weganlagen und Beete und ins Gießen. Zudem braucht ein Garten vor Einbruch der kalten Jahreszeit noch mehr Aufmerksamkeit, denn er muss winterfest gemacht werden. Bevor der Frühling kommt, sind auch diverse Vorkehrungen zu treffen: beispielsweise müssen Bäume zurückgeschnitten werden, damit sie wieder schön und dicht wachsen, gesund aussehen und kräftige Triebe entwickeln können. Aber wirklich viel Zeit neben dem Beruf und der Hausarbeit bleibt nicht, um im Garten zu entspannen, den man so mühevoll hergerichtet hat und pflegt. Im Herbst und im Winter ist es schließlich oftmals zu kalt und im Frühling und auch Spätsommer bereits zu früh stockdunkel. In solchen Fällen eignen sich Kerzen sehr gut, um die Terrasse in romantisches Licht zu tauchen, doch vom Garten sieht man dennoch wenig. Wir von Planungswelten finden daher, dass Gartenbeleuchtung für dieses Problem die perfekte Lösung und eine sinnvolle Investition ist.

Ihr Garten kann durch passend platzierte Beleuchtung herrlich in Szene gesetzt und in den Abendstunden zu einer malerischen Kulisse verzaubert werden. Auf diese Weise können Sie auch abends ein entspanntes Sommer-Ambiente genießen. Zum Beispiel gemütlich auf dem Balkon oder der Terrasse bei Wein und Antipasti sitzend – so kommt italienisches Flair auf.

© IKEA, Servicenr. 01805 35 34 35

Beleuchtung im Garten – Solarlichter:

Ein ganz neuer Trend sind Gartenbeleuchtungslampen die per Solarenergie betrieben werden. Diese sind inzwischen in den unterschiedlichsten Modellen erhältlich und in Sachen Energie sparen natürlich die intelligenteste Lösung. Solar-Gartenleuchten verfügen meist über ein integriertes Solarmodul und werden fest positioniert, allerdings ist ihre Leuchtkraft verhältnismäßig gering, sodass die Helligkeit eher als Orientierungsmöglichkeit fungiert denn als atmosphärische Gartenbeleuchtung. Zudem ist der Energiespeicher der Solar-Gartenleuchten zumeist nicht ausreichend groß, um die Lampen die ganze Nacht oder teils nicht einmal den ganzen Abend adäquat mit Energie zu versorgen, sodass die Gartenleuchten zuverlässig strahlen. Die kleinen Solarlampen arbeiten oft mit LED-Elementen, sodass das abgegebene Licht weiß und etwas kalt wirken kann.

Wenn Sie nach einer energieeffizienten Beleuchtungslösung suchen, die hauptsächlich zur Orientierung dient, sind Solar-Gartenleuchten sehr empfehlenswert. Natürlich gibt es auch sehr schicke Solarleuchten-Varianten – am besten ist es wohl, wenn Sie sich umfassend über einzelne Modelle informieren und Bewertungen lesen. IKEA hat zum Beispiel einige Solar Gartenleuchten im Programm, die auch sehr zauberhaft aussehen – überzeugen Sie sich selbst!

© Moree

Beleuchtung im Garten – Beleuchtungssysteme:

Wenn Sie Freude an einer kunstvollen Beleuchtung im Garten haben, die Ihr Haus samt Terrasse und Garten vorteilhaft in Szene gibt es diverse Möglichkeiten eine solche zu installieren. Einfach, aber kostspielig ist die naheliegende Option einen Gartengestalter zu beauftragen, der Ihren Garten professionell und ganz sicher sehr stilbewusst illuminieren wird. Wenn Sie lieber selbst ans Werk gehen, müssen Sie einige wichtige Dinge beachten. Zunächst müssen im Garten Außensteckdosen vorhanden sein oder entsprechend verlegte Kabel, um eine ausreichende und sichere Stromversorgung für die Beleuchtung im Garten sicherzustellen.

Als Leuchtmittel eignen sich Kugellampen, indirekte Beleuchtung, die am besten Wege, Treppen oder auch Gartenteiche erhellt, etwas kräftigere Strahler, welche unter anderem Baumgeäst sehr schön betonen können oder auch Lichterketten. Letztere wirken besonders romantisch, weil sie geradezu funkeln und somit an Sterne am Himmel erinnern. Achten Sie vor allem darauf, dass die Lichtfarben sich im Rahmen von warmem Weiß und Gelb bis Goldtönen bewegen. So sind sanfte, bezaubernde Lichteffekte garantiert. Mittlerweile gibt es fast alle Außenleuchtmittel auch mit der energiesparenden LED-Technik, die wenig verbrauchen und nicht heiß werden.

LEDs sind von Grellweiß, über Warm-Weiß bis hin zu diversen bunten Farbtönen von Grün, über Cyan bis Pink erhältlich. Etwas skurril kann es aussehen, Mut gehört also definitiv dazu, um den eigenen Garten mit einem bunten Farbspiel zu illuminieren. Zumindest aber, wenn Sie modern eingerichtet sind und viel Wert auf Individualität legen, lohnt es sich auch in Sachen Gartenbeleuchtung mal etwas ganz anderes auszuprobieren. Hier gibt es außer farbigem Licht auch diverse andere Möglichkeiten einen richtigen Hingucker mit der Gartenbeleuchtung einzubringen – beispielsweise bunt gestaltete Lampions, die Erinnerungen an sommerliche Grillparties wach werden lassen. Auf den Bildern können Sie zudem eine sehr extravagante Beleuchtungsvariante bewundern: Leuchtende LED-Gartenmöbel oder auch LED-Blumentöpfen bringen einen besonders modernen Beleuchtungs-Touch in Ihren Garten. Eine warmweiße Beleuchtung im Garten ist in Sachen Eleganz und klassischer Wirkung natürlich unangefochten die Nummer Eins.
Wenn Sie Ihren Garten lieben, ist eine schicke Beleuchtung ein kleines Muss – setzen Sie Ihre Ideen um!

Alles auf einen Blick:

  • Engagieren Sie einen Gartengestalter, der Ihren Garten professionell ausleuchtet oder machen Sie sich selbst ans Werk.
  • Achten Sie auch die Nutzung sicherer Außensteckdosen.
  • Achten Sie darauf nur Leuchtmittel zu verwenden, die definitiv für Außen konzipiert wurden.
  • Wenn Sie Energie sparen möchten: Setzen Sie auf Solarbeleuchtung und LED-Technik.
  • Wenn alles klappt, wird ihr Garten abends in eine zauberhafte Atmosphäre getaucht.
  • Zum Schluss: Ergebnis genießen!

Diese Themen könnten für Sie interessant sein: