© Rigips
ANZEIGE

Innendämmung der Wände

Von: - Planungswelten,

Angesichts der stetig steigenden Energiepreise und aufgrund von gesetzlichen Anforderungen sehen sich viele Eigenheimbesitzer mit dem Thema „energetische Sanierung“ konfrontiert. Das Gebäude zu dämmen ist dabei die wohl populärste und wichtigste Sanierungsmaßnahme. Eine Außendämmung ist jedoch bei vielen Gebäuden nicht realisierbar. Die einzige Möglichkeit bleibt die Dämmung von innen. Rigips Rigitherm ist genau für diese Fälle gemacht.

Rigips für Heimwerker - Innendämmung

Sollte Ihnen das YouTube-Video nicht angezeigt werden, gelangen Sie hier zum Video-Bereich von Rigips für Heimwerker.

Warum ist eine Innendämmung sinnvoll?

Mit der Energiesparverordnung – kurz EnEV – werden erhöhte Ansprüche an die Energieeffizienz von Gebäuden gestellt. Eine Gebäudedämmung ist aber nicht nur im Hinblick auf gesetzliche Bestimmungen, das Einsparen von Heizkosten und Klimaschutz sinnvoll, sie trägt außerdem zum Werterhalt des Eigentums sowie zu einem komfortablen Wohnklima bei.

Möglicherweise machen jedoch gewisse Aspekte wie Klinkerfassaden, Denkmalschutz, Bebauungsgrenzen etc. eine nachträgliche Dämmung von außen unmöglich. In diesem Falle optimieren Sie mit einer Innendämmung Ihren Wärmeschutz langfristig.

Wichtig: Vermeiden Sie Wärmebrücken

Achten Sie bei einer Dämmung von innen unbedingt auf die „Schwachstellen“: Fensterlaibungen, Heizkörpernischen oder auch einbindende Bauteile sind kritische Bereiche, da gerade hier die Wärme nach außen abwandert, weshalb die Oberflächentemperatur an der entsprechenden Innenseite niedriger ist.

Diese sogenannten Wärmebrücken sollten unbedingt vermieden werden, da es hier schnell zu Tauwasserschäden und Schimmelbildung kommen kann. Um eine optimale Wärmedämmung zu erzielen, ist eine lückenlose Dämmung, die eben auch diese Bereiche einschließt, besonders wichtig.

© Rigips
© Rigips

Systematische Innendämmung mit Rigitherm

Das Rigitherm-System, das aus der Rigitherm 032-Verbundplatte, der ThermoPlatte, dem ThermoProfil und dem Spezialkleber Rifix ThermoPlus besteht, wurde extra für die Innendämmung von Außenwänden entwickelt und optimiert, um möglichen Bauschäden durch Tauwasser- und Schimmelpilzbildung vorzubeugen.

Die Materialien sind für Heimwerker ganz einfach selbst zu verarbeiten und sogar für alle Oberflächenbeschichtungen wie Fliesen, Tapeten, Anstriche oder Putze geeignet. Auf www.rigips-heimwerker.de finden Sie praktische Hilfen, z. B. eine detailliertes Verarbeitungsvideo sowie diverse Broschüren und eine Bauanleitung zur Innendämmung mit Rigitherm.

Direkt zum Ausbauberater von Rigips

Rigips Ausbauberater

Der Ausbauberater von Rigips ist die Innenausbau-Planungshilfe für den Heimwerker! Projekt...

Ausbauberater von Rigips

Wichtige Informationen auf einen Blick:

  • Steigende Energiepreise und gesetzliche Anforderungen machen energetische Sanierungen notwendig.
  • Innendämmung ist eine gute Alternative, wenn eine Dämmung von außen nicht möglich ist.
  • Innendämmung trägt zum Werterhalt der Immobilie sowie zu einem guten Wohnklima bei.
  • Vermeiden Sie bei der Innendämmung unbedingt Wärmebrücken, da diese zu Tauwasser- und Schimmelpilzbildung führen können.
  • Rigitherm von Rigips ist DAS System für die zuverlässige Innendämmung von Außenwänden.

Weitere Rigips-Artikel

Das könnte Sie außerdem interessieren