Mitsubishi Electric
© Mitsubishi Electric
ANZEIGE

Wärmepumpe: Natürlich heizen

Von: - Planungswelten,

Bei knapper werdenden Ressourcen, steigenden Preisen und wachsendem Umweltbewusstsein werden die Fragen nach effizientem und natürlichem Heizen immer häufiger. Die Antwort ist bereits seit 40 Jahren auf dem Markt und geht heute mehr denn je auf die Bedürfnisse und Herausforderungen des modernen Heizens ein. Mit den Luft-/Wasser-Wärmepumpen von Mitsubishi Electric heizen Sie natürlich und sparen bis zu 50% Ihrer Heizkosten. Erfahren Sie mehr…

Interessantes zum Thema Energie sparen

Wärmepumpe: Wie funktioniert‘s?

Die Sonne gibt Wärmeenergie an das Erdreich, das Grundwasser und die Luft ab. Diese Umweltenergie machen sich die, im Außenbereich platzierten, Wärmepumpen zu Nutze und stellen sie als Heiz- oder Kühlleistung zur Verfügung.

Das funktioniert dann etwa entgegengesetzt eines Kühlschranks: Das ozonneutrale Kühlmittel ist noch kälter als die Umgebungsluft und entzieht ihr so Wärme. Diese wird über entsprechende Verbindungen in den Innenbereich geleitet und kann dort als Heizenergie an die Raumluft des Hauses oder zur Bereitstellung von Warmwasser abgegeben werden.

Mitsubishi Electric
© Mitsubishi Electric
Mitsubishi Electric
© Mitsubishi Electric

Wärmepumpe: Einfach installiert

Egal ob beim Neubau, als komplettes System geplant oder bei der Sanierung eines Altbaus – die Luft-/Wasser-Wärmepumpe hat – im Gegensatz zu herkömmlichen Heizungen, aber auch im Unterschied zu anderen Wärmepumpen – einen geringen Installationsaufwand.

Es werden keine Erdkollektoren, Bohrungen und Brunnenbauten benötigt – in wenigen Tagen ist die Wärmepumpe installiert. Schnell und unkompliziert wird sie draußen im Garten oder Hof platziert. Die Leitungswege von bis zu 75m tragen zu dieser Flexibilität bei.

Versteckt hinter dem Schuppen oder neben dem Carport stören die ohnehin sehr gering gehaltenen Luftgeräusche nicht beim Entspannen auf der Terrasse. Einige Modelle verfügen sogar über einen optionalen Flüstermodus.

Wärmepumpe: Überzeugende Technologie

Mitsubishi Electric bietet zwei Systeme – die patentierte Zubadan-Technologie und Power-Inverter – die auf den unterschiedlichen Bedarf der Nutzer eingehen. Für kleine Immobilien oder große Gewerbekomplexe kann so die passende Lösung gefunden werden. Beide lassen sich einfach in ein bestehendes Heizsystem integrieren oder allein betreiben.

Die Zubadan Technologie eignet sich besonders für extreme Einsätze, weil sie auch bei tiefsten Außentemperaturen bis zu -15 °C die vollständige Heizleistung garantiert und durch die variable Leistungsabgabe besonders energieeffizient arbeitet. Teures Nachheizen mit einem Heizstab ist so nicht nötig. Selbst für den erweiterten Einsatzbereich bis -25 °C ist die Zubadan Wärmepumpentechnologie ausgelegt.

Kombiniert mit einem Ecodan-Innengerät ergeben sich komplette Heizsysteme inklusive Trinkwasserspeicher und ausreichend Warmwasser für die ganze Familie. Ganz passend zu Ihrem Bedarf kann eine individuelle Lösung mit zusätzlichen Speichern oder Außengeräten zusammengestellt werden.

Mitsubishi Electric
© Mitsubishi Electric
Mitsubishi Electric
© Mitsubishi Electric

Wärmepumpe: Leistung im Einklang mit der Natur

Mit einer Luft-/Wasser-Wärmepumpe im Außenbereich kann ein Einfamilienhaus komplett beheizt werden. Die Kombination mit einer Fußbodenheizung eignet sich besonders, da nur niedrige Heiztemperaturen benötigt werden.

Mit dem System von Mitsubishi Electric wird bis zu 75 % der benötigten Energie aus der Natur gewonnen. So hat die Entscheidung für eine Wärmepumpe auch ökonomische Gründe, denn sie spart deutlich Heizkosten und hat sich damit schon nach kurzer Zeit amortisiert. Auch die Betriebs- und Wartungskosten sind geringer als bei herkömmlichen Heizsystemen.

Die weiteren 25% der benötigten Energie werden aus einer Stromquelle beigesteuert. Ist diese mit „grünem Strom“ also Wind-, Wasser- oder Solarenergie gespeist, weist die Umweltbilanz null Emissionen auf. Dank ihrer hervorragenden Energiebilanz wurde die Luft-/Wasser-Wärmepumpe nicht nur mit dem europäischen Umweltzeichen „Euroblume“ und dem EHPA-Gütesiegel ausgezeichnet, sondern kommt auch für staatliche Förderungen und besondere Tarife der Energieversorger in Frage.

Das könnte Sie auch interessieren