© GPP / BGL

Den Vorgarten gestalten

Von: - Planungswelten,

Gartenzwerge im Blumenbeet! Das war einmal und ist unserer Meinung nach zum Glück Schnee von gestern. Zeitlose Hingucker in unserem Vorgarten sind im Trend. Doch wenn das Frühjahr naht, stellt sich oft die Frage: Was ist schön und dennoch pflegeleicht? Welche Blumen machen sich im Vorgarten besonders gut? Ist es der einzige Garten und soll dort auch Raum für Sitzgelegenheiten sein? Wird ein Sichtschutz in Form von Hecken benötigt? Fragen über Fragen, die letztendlich eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht den Vorgarten zu gestalten.

Planungstools rund um den Garten

BdB.
© BdB.
© GPP - BJVV

Vorgarten mit Blumenbeeten gestalten

Was wäre ein schöner Vorgarten ohne Blumenbeete? Sicherlich nicht sonderlich farbenfroh. Generell können alle Blumen, die in unseren Breitengraden wachsen, gepflanzt werden. Wenn Sie Ihren Vorgarten gestalten, müssen Sie sich vorab Gedanken machen, wo Sie mögliche Blumengruppen platzieren möchten – ansonsten entsteht schnell ein heilloses Pflanzen-Durcheinander.

Einerseits besteht die Möglichkeit die Beete gleich hinter dem Gartenzaun anzulegen, andrerseits können sie sich aber auch unmittelbar vor der Außenwand Ihres Hauses befinden.

Eine dritte schöne Variante bildet die Anlegung eines Blumenbeetes rechts und links neben dem Gartenweg, der zur Haustür führt, bestehend zum Beispiel aus Kies. Verschlungene Wege verleihen Ihrem Vorgarten als i-Tüpfelchen zusätzlich Charme und werden viele Besucher und Wanderer zum Anhalten und Staunen veranlassen.

Vorgarten mit Hecken gestalten

Doch nicht nur Blumenbeete sind eine unverzichtbare Augenweide in jedem Vorgarten, sondern auch Sträucher und Hecken, die ihn regelrecht einfassen und dadurch die optische Wirkung nochmals verstärken, lassen einen Vorgarten richtig aufblühen.

Geeignet sind beispielsweise Haselnusshecken, Lorbeer- oder Buchsbaumhecken. Letztere lassen sich auch mit einer Heckenschere beliebig formen und es können die tollsten Konturen entstehen.

Ob rund, eckig oder gar ganze Figuren aus Buchsbaum – Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und Sie können sich bei der Gestaltung des Vorgartens so richtig austoben.

© GPP / HALM2
© K.Gaudian

Schöne Sitzgelegenheiten

Damit Sie es in Ihrem Vorgarten so richtig gemütlich haben und die Natur genießen können, brauchen Sie ein geeignetes Plätzchen, um sich niederzulassen und zur Ruhe zu kommen. Denn auch der fleißigste Gärtner ist sich seiner Mühen um die Vorgartengestaltung irgendwann bewusst und muss neue Kraft tanken.

Wo ginge das besser, als im eigenen Garten in der Sonne sitzend? Da der Vorgarten für jeden Fußgänger auf der Straße gut sichtbar ist, empfehlen wir Ihnen die Gartenmöbel nicht in die Mitte des Gartens zu stellen. Ansonsten fühlt man sich leicht wie auf einem Präsentierteller sitzend, weil das Kaffeekränzchen mit Freundinnen permanent den Blicken neugieriger Nachbarn ausgesetzt ist.

Besser ist es deshalb sich für ein Eckchen zu entscheiden – vielleicht unter einem Baum oder einer Laube? Planen Sie deeshalb ein solches, gemütliches und etwas intimeres Plätzchen unbedingt mit ein, wenn Sie Ihren Vorgarten gestalten.

Fensterbänke zum Vorgarten hin gestalten

Neben Blumenbeeten, Sitzgruppe und Gartenweg können Sie auch noch die Fensterbänke zum Vorgarten hin gestalten.

Im Winter entsteht eine faszinierende Weihnachtsstimmung rund ums Haus, wenn Sie auf den Fensterbänken Blumenkästen mit Tannenzweigen platzieren und mit warm-weißen Lichterketten schmücken! Auch schöne Kerzen-Windlichter zaubern abends dank des sanften Kerzenscheins eine kuschelige Atmosphäre.

Im Frühjahr und Sommer können die Blumenkästen mit bunten Blumen bepflanzt werden oder Sie können frische Küchenkräuter auf Ihrer Fensterbank platzieren – zum Beispiel Basilikum, Rosmarin, Oregano und Petersilie.

Im Herbst ist ein Kürbis auf dem Fenstersims eine tolle Dekoration und zu Halloween, darf dieser auch gerne mal ein gruseliges, geschnitztes Gesicht haben.

Generell gilt: Hübsch dekorierte Blumenkübel und Blumengestecke machen sich saisonunabhängig immer gut und lassen Ihr Haus einladend aussehen.

© GPP / PdM
© GPP/ BGL

Mal ganz anders: Den Vorgarten mit einem Brunnen gestalten

Natürlich darf es in einem Vorgarten auch Wasserquellen geben – sei es in Form eines kleinen Gartenteiches oder eines Brunnens. Wasser beruhigt und entspannt und wenn wir nun an einen märchenhaft, verspielten Wasserlauf denken, der in einen Teich mündet, dann können wir uns gedanklich gerade daneben legen, oder?

Bei der Gestaltung des Teiches bedarf es jedoch einer guten Planung. Sollen Fische in den Teich? Ist aufgrund der Lage überhaupt ein Wasserlauf möglich? Einfacher fällt die Gestaltung und Umsetzung einer solchen Wasserquelle, wenn Ihr Garten ein leichtes Gefälle hat. Alternativ können Sie auch einen künstlichen Bachlauf anlegen, der in einen Gartenteich mündet.

Für richtige Wasserratten gibt es auch die Möglichkeit eines Schwimmteiches – natürlich muss der Vorgarten für einen solchen eine entsprechende Größe haben und auch ein Sichtschutz empfiehlt sich, damit keine neugierige Augen stören. Sind diese Faktoren nicht erfüllt, sollte ein Schwimmteich besser im Garten hinter dem Haus anstatt im Vorgarten angelegt werden, damit Sie ungestört darin baden und schwimmen können.

Vorgarten mit Mauern oder Zäunen einfassen

Ist die Vorgartengestaltung durch das Anlegen von Blumenbeeten sowie das Aufstellen der Gartenmöbel abgeschlossen, können Sie sich über die Einfassung Ihres Vorgartens Gedanken machen. Sind Sie eher ein Fan von Mauern oder Zäunen, von Stein oder Holz, von schlichtem oder auffälligem Design?

Oder gehören Sie zu der Sorte von Mensch, der die Freiheit das Wichtigste ist und die darum am liebsten auch auf jegliche Grenzen im Vorgarten verzichten? Dann gestalten Sie Ihren Garten doch ganz ohne Umzäunung.

Zu guter Letzt noch ein Hinweis: Sie können bei der Gestaltung Ihres Vorgartens nichts falsch machen. Er muss Ihnen gefallen, das ist schließlich das Wichtigste.

© GPP - BJVV

Checkliste für die Vorgartengestaltung

  • Sind Stellplätze für Autos und Fahrräder vorgesehen?
  • Sind Höhenunterschiede zu überbrücken? (ggf. Treppen nutzen?)
  • Wie soll die Abtrennung des Grundstückes aussehen? (Zaun, Sträucher, Hecke etc.)
  • Wie soll die Bepflanzung des Vorgartens aussehen?
  • Ist ein Steingarten gewünscht?
  • Wie hoch soll der Pflegeaufwand des Vorgartens sein? Ist Rasenfläche auch eine Alternative?
  • Müssen Mülltonnen im Bereich des Vorgartens untergebracht werden?

 

Das könnte Sie auch interessieren