© Licht.de

Beleuchtung im Flur – so tappen Sie nicht im Dunkeln!

Von: - Planungswelten,

Licht beeinflusst unsere Stimmung und unser Wohlbefinden – nicht umsonst steigt unsere Laune wenn die Sonne strahlt. Auch innerhalb der Wohnung spielen Licht und Helligkeit eine große Rolle. Also montieren wir Strahler in der Küche, staffieren unser Wohnzimmer mit gemütlichen Leselampen aus, kreieren mit Hilfe indirekter Beleuchtung ein Wohlfühlambiente in unserem Schlafzimmer und dekorieren das Badezimmer mit Kerzen.

Ein Raum wird bei diesem Beleuchtungs-Marathon jedoch oftmals stiefmütterlich behandelt, dabei übernimmt gerade der Flur eine zentrale Funktion: Er ist die Visitenkarte Ihrer Wohnung. Der Eingangsbereich vermittelt den ersten Eindruck und steht für die gesamte Wohnung sowie deren Bewohner. Daher sollte sein Licht nicht unter den Scheffel gestellt werden. Ob Deckenleuchten, Stehlampen, Wandbeleuchtung oder gar Strahler am Boden: Der Lichtgestaltung im Flur sind keine Grenzen gesetzt.

Wir zeigen einige Ideen, wie Sie Ihren Flur ins rechte Licht rücken.

© Licht.de

Ein langer Flur benötigt auch eine lange Leuchte

Dazu eignet sich am besten ein praktisches Schienensystem, das den Flur bis in den letzten Winkel beleuchtet. Dadurch entsteht nicht nur ein heller, freundlicher Eingangsbereich – die individuell einstellbaren Leuchten ermöglichen auch die Hervorhebung Ihrer Flurgestaltung.

Bilder, Skulpturen und andere Highlights können auf diese Weise stilvoll in Szene gesetzt werden. Sie möchten Ihren Flur öfters mal umstellen? Kein Problem – diese Beleuchtung ist anpassungsfähig. Achten Sie darauf nicht jeden kleinsten Winkel schattenlos auszuleuchten, sonst wirkt der Raum schnell monoton und langweilig.

Gemütlicher Wohnflur

Ein Flur kann weitaus mehr sein, als nur trostloser Durchgangsbereich. Ausgestattet mit einer kleinen Theke oder einer gemütlichen Sitzecke entsteht ein echter Wohnflur.

Hier kann man eine schnelle Tasse Kaffee genießen oder Gäste stilecht in Empfang nehmen.

Durch die Befestigung eines Schienenleuchtsystems an einer abgehängten Deckenpaneele wird ein besonderer Blickfang erzielt.

Natürlich sind auch der Experimentierfreudigkeit mit farbigen Leuchten keine Grenzen gesetzt.

© Licht.de
© Licht.de

Perfekte Kombi

Während ein Schienenleuchtsystem eine praktische Lösung für die Gesamtbeleuchtung eines Flurs darstellt, setzen dezentere Leuchten originelle Akzente, wie etwa an Spiegel oder Garderobe.

Das Spiel mit den Lichtfarben kreiert einen echten Eyecatcher. So lässt sich beispielsweise ein hell beleuchteter Flur optisch von einem eher gemütlichen Garderobenbereich abgrenzen.

Doch wo Licht ist, ist auch Schatten – vermeiden Sie bestenfalls unschöne Schlagschatten von Strahlern.

© Licht.de

Gegen den Strich

Quer angebrachte Schienen in einem langen Flur brechen die schlauchförmige Struktur auf und lassen ihn weniger schmal erscheinen.

Die Leuchten erhellen nicht nur den gesamten Flurbereich – sie können auch die Wandgestaltung Ihres Flurs gekonnt in Szene setzen.

Sie haben einen sehr langen Flur, doch Lichtschalter sind Mangelware? Bewegungsmelder verhindern, dass sie im Dunkeln tappen und verringern vor allem die Unfallgefahr.

Die klassische Variante

Eine klassische Einrichtung im Flur erstrahlt durch die passende Beleuchtung in besonders elegantem Glanz. Eine Kombination aus edlen Wand- und Stehleuchten kreiert einen gemütlichen Eingangsbereich.

Goldene Leuchten, die ein warmes Licht ausstrahlen, harmonieren besonders gut mit antiken Holzmöbeln sowie einer klassischen Einrichtung. So wird aus einem Flur ein elegantes Entrée.

Wer Stehlampen verwenden möchte, sollte genügend Steckdosen einplanen, sodass unschönes Kabelgewirr und nervige Verlängerungskabel ausbleiben.

© Licht.de
© Licht.de

Kronleuchter – neu interpretiert

Die klassischste aller Leuchten ist ein königlicher Kronleuchter – den finden Sie zu spießig? Dann versuchen Sie es doch einmal mit einer modernen Interpretation eines Lüsters. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob einfache Glühbirnen oder helle Strahler, in klein oder aber in der Größe eines Wagenrades – ein Kronleuchter verleiht jedem Flur ein majestätisches Ambiente.

Black and white

Die hell leuchtenden Lampen einer Pendelleuchte lassen Ihren Flur nicht nur in weißem Licht erstrahlen, sie bilden auch einen perfekten Rahmen für Ihre Wandgestaltung. Zudem sorgen Pendelleuchten für mehr Räumlichkeit in Ihrer Diele.

Besonders die Kombination einer weißen Lichtfarbe mit schwarzen und metallischen Einrichtungsgegenständen schafft ein modernes Ambiente. Pendelleuchten fallen besonders schön ins Auge – achten Sie darauf die Höhe der Leuchte genau einzustellen, andernfalls könnte die Beleuchtung blenden.

© Licht.de
© Licht.de

Upside down

Schienensysteme, Hängeleuchten, Kronleuchter, Wandleuchten… – diese Lichtquellen sind uns durchaus geläufig.

Eine eher außergewöhnliche Art der Flurbeleuchtung sind kleine Spots, die gerade einmal einige Zentimeter oberhalb der Fußleiste in die Wand eingelassen sind und den Flur vom Boden aus zu beleuchten. Diese ermöglichen eine ganz neue Perspektive auf den heimischen Flur und bergen ganz neue Gestaltungs- und Dekorationsmöglichkeiten.

Alles auf einen Blick:

  • Schienenleuchtsysteme spenden auch genügend Licht für einen langen Flur.
  • Akzentbeleuchtung setzt Ihre Einrichtung in Szene.
  • Schattenlos ausgeleuchtete Flure wirken schnell monoton und langweilig.
  • Vermeiden Sie unschöne Schlagschatten von Strahlern.
  • Akzentbeleuchtung betont Eyecatcher – Achten Sie auf ausreichenden Abstand zum Objekt.
  • Stellen Sie bei Pendelleuchten sicher, dass diese nicht blenden.
  • Bewegungsmelder im Flur helfen Unfällen vorzubeugen.
  • Genügend Steckdosen vermeiden Kabelgewirr.
  • Verwenden Sie isolierte Stangen und Seile bei einer Deckenhöhe unter 2,20 m.
  • Energiesparlampen bzw. energiesparende Kompaktleuchtstofflampen schonen Umwelt und Geldbeutel.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren