© Car-Möbel

Kleinen Flur gestalten – So geht’s!

Von: - Planungswelten,

Schuhregal, Garderobe samt Sitzplatz und Schirmständer – all dies sollte seinen Platz im Hausflur finden, damit alles direkt beisammensteht und man in der Hektik des Aufbruchs nicht noch in der ganzen Wohnung seine sieben Sachen zusammensuchen muss. Wir haben ein paar schöne Einrichtungsideen zur Gestaltung von kleinen und schmalen Fluren zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren.

Hat man eine Wohnung oder ein Haus mit einem kleinen Flur, dann wird die Gestaltung desselben schnell zur Herausforderung – eine, die man allerdings gut meistern kann! Wir haben für Sie 10 Einrichtungsideen für einen schmalen Flur zusammengestellt, die Ihnen helfen den wenigen Platz im Flur sinnvoll zu nutzen.

Planen Sie ihr Zuhause online - probieren Sie es aus
© Voglauer
© Licht.de
© Voglauer

TIPP 1: Wohin mit den Schuhen im kleinen Flur? Ins Wandregal.

Bei dem einen beschränkt sich die Anzahl auf ein halbes Dutzend, bei dem anderen kommen große Summen zusammen. Wovon die Rede ist? Von Schuhen natürlich. Gerade Frauen outen sich als wahre Sammelkünstlerinnen, wenn es um das heikle Thema Schuhe geht, aber auch so mancher Mann verfügt mittlerweile über eine nicht irrelevante Anzahl an Schuhen.

Gehört unsere Kleidung vornehmlich in den Kleiderschrank, so gehören die Schuhe ins Schuhregal. Der Flur als Ort des Hauses, den man als Erstes betritt, ist somit dafür prädestiniert, dass sich sämtliche Bewohner und Besucher dort ihrer Schuhe entledigen.
Gerade deshalb sollte jeder Flur – und so auch ein schmaler Hausflur – über ein Schuhregal oder einen Schuhschrank verfügen, denn andererseits würde das reinste Chaos entstehen.

Die beste Möglichkeit den schmalen Flur vor Schuhsalat zu bewahren ist es, ein Regal an der Wand aufzuhängen und die Schuhe dort zu verstauen. So hat man die Schuhe aus den Füßen und das Beste: die Regalbretter lassen sich flexibel in beliebigem Abstand und in beliebiger Höhe im Flur an der Wand anbringen.

TIPP 2: Wohin mit den Schuhen im kleinen Flur? In den Schrank.

Wer lieber kein Schuhregal haben möchte – beispielsweise, weil die Schuhe trotz Ordnung eben doch immer im Sichtfeld sind -, sondern einen Schuhschrank, in dem die Schuhe gänzlich verschwinden, der darf sich freuen, denn selbst in besonders schmalen Fluren lassen sich durchaus Schuhschränke unterbringen.

Diese sind von der Größe her meistens sehr kompakt gehalten und bieten vergleichweise wenig Stauraum, doch dafür können sie leicht an die Wand eines schmalen Flures gestellt werden, ohne dass viel Durchgangsplatz verloren geht. Öffnen lassen sich solche Schränke meist mit einer Klappe, die man zu sich heranzieht und so das einzelne Fach von oben her öffnet.

Neben dem Schuhschrank und dem Wandregal gibt es auch noch das typische kleine Schuhregal à la IKEA, was in vielen schmalen Fluren zu finden ist. Allerdings hat es nur zwei Fächer und es lassen sich dort maximal zehn Paar Schuhe verstauen.

© IKEA Servicenummer/ 01805/35 34 35
© IKEA /Servicenummer 01805/35 34 35

TIPP 3: Die Kommode als Dekorationsort im kleinen Flur

Flurkommoden sind ebenso sinnvolle wie beliebte Möbelstücke, auf die in schmalen Fluren nicht zwingend verzichtet werden muss – allerdings sollten diese hier nicht allzu breit beziehungsweise tief ausfallen, da sie dann eher ein Hindernis als eine Bereicherung darstellen.

Sofern realisierbar, gehört aber eigentlich in jeden Hausflur eine hübsche Kommode, selbst wenn nicht viel Platz zur Verfügung steht.

Alternativ machen sich auch hängende Sideboards bei der Gestaltung des kleinen Flurs sehr gut. Wichtig ist die Ablagefläche, die gewonnen wird: Hier können abends die Schlüssel in eine hübsche Schale abgelegt werden, wenn man heimkommt. Außerdem ist hier etwas Platz, um ein paar Grünpflanzen, eine tolle Orchidee oder auch ein paar Mosaik-Windlichter samt Kerzen aufzustellen, um ein heimeliges Ambiente zu schaffen.

Übrigens: Ein Spiegel ist in der Diele unverzichtbar, wenn Sie Ihren kleinen Flur gestalten – zum einen, um einen letzten kritischen Blick auf das Outfit werfen zu können, bevor es raus in die Welt geht. Zum anderen ist ein Spiegel gerade in einem kleinen Flur eine weitere Lichtquelle, indem er Licht reflektiert und aufgrund der Spiegelung des Raumes ebendiesen optisch weitläufiger erscheinen lässt, als er tatsächlich ist.

TIPP 4: Die passende Garderobe im kleinen Flur

Auch Jacken und Mäntel wollen im Eingangsbereich des Flures verstaut werden. In einem schmalen Flur hat eine große Garderobe aber natürlich keinen Platz.

Also nehmen wir Abstand von dem Traum eines ausladenden Garderobenschrankes und beschäftigen uns lieber mit sinnvolleren – und nicht weniger schönen Alternativoptionen: Unsere Gestaltungsidee für den kleinen Flur ist es entweder eine Garderobe mittels verschiedener Garderobenhaken (die es übrigens in ganz unterschiedlichen Formen und teilweise sehr günstig zu erwerben gibt) ganz einfach selbst zusammenzustellen, oder aber auf fertige Garderobenmodule zurückzugreifen, die direkt an der Wand angebracht werden können und nicht weit in den Raum hineinragen.

Verfügt Ihr Flur außerdem über kleine Nischen, die womöglich sogar ein Dorn im Auge sind, dann denken Sie einmal über die Möglichkeit nach, in diese Nischen entweder ein Regal hineinzubauen – für Mützen, Schals und Handschuhe zum Beispiel – oder – sofern die Einbuchtung groß genug ist – eine Kleiderstange anzubringen, an der Mäntel aufgehängt werden können und die möglicherweise mit einem Vorhang oder einer Schiebegardine sogar elegant verborgen werden kann. Der große Vorteil hierbei: Es sieht immer ordentlich aus.

© Voglauer
© Maison du Monde
© Country Garden
© Gingar

TIPP 5: Flache, kleine Bilder im kleinen Flur

Große Bilder und Poster wirken nur bei ausreichend Platz, denn immerhin wollen sie bestaunt und betrachtet werden. Dafür muss man genügend Abstand zu ihnen halten und dies ist bei wenig Platz unmöglich.
Unsere Einrichtungsidee für einen schmalen Flur ist es deshalb mit kleinen und flachen Wandbildern zu arbeiten. Sie können ihren kleinen Flur vielleicht mit einer Fotocollage von Familie und Freunden gestalten, oder mit einer Auswahl der schönsten Urlaubsfotos?

Alternativ zu den Bildern können Sie auch Wandtattoos oder getrocknete Deko-Kränze, wie z. B. einen Lavendelkranz an der Wand aufhängen. Oder Sie setzen direkt beim Streichen der Wand mit farbigen Streifen schöne Akzente. Dies kann so manches Bild ersetzen.

TIPP 6: Beleuchtungsleisten im kleinen Flur

Große Stehlampen sind nicht sonderlich platzsparend. Dennoch benötigt man auch in einer kleinen Diele ausreichend und schönes Licht – gerade, wenn es hier kein Fenster gibt.

Was das passende Lichtkonzept angeht, sind deshalb LED-Beleuchtungsleisten eine tolle Idee zur Gestaltung eines kleinen Flurs. Diese sind energieeffizient, können ohne viel Aufwand als indirekte Beleuchtung installiert werden – was eine angenehme Lichtstimmung schafft – und je nach Produkt ist sogar die Möglichkeit zu den automatischen, beziehungsweise manuell gesteuerten Farbwechseln geboten, was Ihnen erlaubt, Ihren Flur nach Lust und Laune in anderes Licht zu tauchen.

Ebenfalls sehr schick sehen regelmäßig gesetzte, einzelne Lichtspots aus, mit denen man unter anderem gezielte Akzente setzen kann, indem besondere Dekorationsartikel oder Möbel beleuchtet werden.

Insgesamt sollte ein kleiner Flur mit platzsparenden Lichtquellen gestaltet werden, um nicht unnötigerweise Raum durch das Aufstellen von Lampen zu verlieren.

© Voglauer
© Geberit
© TrendView
© Voglauer
© IKEA
© Nicest Things

TIPP 7: Sitzplatz in einem kleinen Flur

Nun zu den Sitzmöglichkeiten: Naheliegender Weise lässt sich bei wenig Platz im Wohnungs- oder Hausflur kein ausladender, gemütlicher Sessel aufstellen. Trotzdem ist ein kleiner Fleck zum Sitzen im Eingangsbereich nie verkehrt und wie die Erfahrung zeigt, wird er auch immer gebraucht – ob nun zum Hinsetzen während des Schuhe Zubindens oder während man darauf wartet, dass der Rest der Familie ausgehfertig wird oder einfach nur, um mal eben die Handtasche abzustellen.

Unser Tipp daher: Gestalten Sie Ihren kleinen Flur mit einem hübschen kleinen (Holz-)Schemel oder einemSitzwürfel. Beides nimmt wenig Platz weg, erfüllt aber optimal seinen Zweck. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, aus der Oberfläche des Schuhregals eine Sitzgelegenheit zu zaubern, indem einfach ein paar Kissen oder ein Polster platziert werden. Viele Schuhregale sind übrigens schon als kleine Sitzbank konstruiert – der einzige Nachteil: es geht eine Ebene des Regals zum Schuhe unterbringen verloren. Wenn selbst diese beiden Stuhl-Varianten noch zu viel Raum im Flur einnehmen, dann lohnt es sich über einen Wandklappstuhl nachzudenken – superpraktisch und super platzsparend!

TIPP 8: Pflanzen für den kleinen Flur

Als Pflanzendekoration im besonders schmalen Hausflur bieten sich pflegeleichte Gewächse an, die nicht allzu viel Licht benötigen. Dazu zählen Kübelpflanzen wie beispielsweise die immergrüne Steckenpalme oder die Strahlenaralie. Aber auch mit Grünlilien, Kakteen oder einer Blumenvase mit frischen Blumen können Sie ihren kleinen Flur mit einem grünen Farbklecks wunderbar zur Geltung bringen.

Übrigens: Pflanzenleuchten im Flur können zusätzlich Licht spenden.

Und für all jene, deren Daumen wirklich nicht grün ist: Inzwischen gibt es täuschend echt aussehende Kunstpflanzen. Das Gute: Kunstpflanzen brauchen weder Licht noch Pflege zum Gedeihen, gehen garantiert nicht ein, werten das Ambiente – sofern sie natürlich aussehen – aber ungemein auf!

© Greengate
© Car-Möbel

TIPP 9: Die richtige Farbwahl im kleinen Flur

Auch mit dem richtigen Farbkonzept kann man das Beste aus schmalen, kleinen Fluren herausholen, denn diese erscheinen wesentlich weitläufiger, wenn man sie in hellen Tönen anstreicht.

Helle Farben wie Weiß, Creme, Beige, Pastell oder Hellgrau bringen nochmal etwas Licht in den Flur und lassen ihn direkt geräumiger und einladender aussehen. Testen Sie es doch einfach mal aus und verpassen Sie Ihrem Flur einen neuen Anstrich! Die richtige Wandfarbe oder auch praktische Tipps zur Wandgestaltung, finden Sie sicher auch bei uns!

TIPP 10: Ein kleiner Flur hat auch seine guten Seiten

Bei all den Einrichtungsideen und Vorschlägen zur sinnvollen und verbesserten Nutzung eines schmalen Flures dürfen auch die Vorteile nicht aus den Augen verloren werden.

Auch Ihr kleiner Flur lässt sich zu Ihren Gunsten wunderbar gestalten und immerhin haben enge Hausflure auch ihre positiven Seiten: Sie sind besonders knuddelig, oftmals sind sie nur zugunsten einer größeren Zimmeraufteilung so klein… und mit einem kleinen Schmunzeln kann man sagen, dass sie perfekt für die Ballspiele der Kinder (Achtung: Nichts Zerbrechliches aufstellen!), als Ahnengalerie oder aber als Catwalk geeignet sind.

Das könnte etwas für Sie sein:

[amazon_link asins=’B01MED3JYB,B07289MJ5X,B00HUVROWO,B01N2PLWIL,B07B1JFC18′ template=’ProductCarousel‘ store=’planungswelte-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e6ee0577-a095-11e8-a3a2-d1158c195d86′]

Das könnte Sie auch interessieren