ANZEIGE

Barrierefreies Wohnen

Von: - Planungswelten,

Lebenssituationen verändern sich, Wohnräume müssen sich dem anpassen. „Barrierefreies Wohnen“ stellt besondere Anforderungen. Das heißt: optimale Zugänglichkeit ohne Schwellen und Stolperfallen.

Zusätzliche Erleichterungen im Alltag sind z.B. elektrische Türöffner, höhenverstellbare Bad- und Küchenarmaturen oder rutschfester Boden. Nicht nur für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind ist das wichtig, sondern auch im Alter ein Kriterium der Funktionalität eines Wohnraums. raumplus bietet individuelle Lösungen dafür.

raumplus / www.baall.de
© raumplus / www.baall.de
Mit raumplus Barrierefreiheit genießen!

raumplus investiert in Forschung

Design und Ästhetik sind wichtige Kriterien beim Einrichten der eigenen vier Wände. Wenn Funktionalität so im Vordergrund steht, sind innovative Lösungen gefragt um barrierefreies Wohnen möglich zu machen.

Um das leisten zu können, investiert raumplus in die Forschung. Im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz werden dann Ideen entwickelt, die es möglich machen, auch mit eingeschränkten Körperfunktionen den Alltag zu meistern.

raumplus / www.baall.de
© raumplus / www.baall.de
raumplus / www.baall.de
© raumplus / www.baall.de

raumplus - Räume öffnen

Bei dieser besonderen Lösung von raumplus nimmt die Tür eine komplette Wandseite des Raumes ein. Wird sie geöffnet, ist der Zugang direkt möglich, ohne Ecken und Kanten – und ohne Schwelle: Die Bodenschienen des bodengeführten Gleitsystems sind direkt in den Fußboden eingelassen.

So entsteht ein nahtloser Übergang – auch zwischen verschiedenen Bodenbelägen!

raumplus - Diese Türen schweben

Ganz ohne Führungsschiene am Boden kommen diese Türen von raumplus aus. Das AIR-System lässt die Tür über den Boden schweben und das auf Wunsch auch per Bewegungssensor. Außerdem sind die Durchgänge breiter als üblich.

Alle hier gezeigten Fotos wurden im BAALL Bremen (www.baall.de) aufgenommen.

raumplus
© raumplus

Mehr von raumplus