ANZEIGE

Tipps zum Trockenbau der Decke

Von: - Planungswelten,

tipps-trockenbau-decke

Dass eine Decke enorm vielseitig ist, beweisen die unterschiedlichen Deckenkonstruktionen von Rigips. Als individuelles Gestaltungselement wird die Decke zum Blickfang mit Wow-Effekt, ganz praktisch bietet sie darüber hinaus nützliche Funktionen: So verschwinden dahinter unschöne Elektroinstallationen oder Dämm-Materialien und Rohdecken können ansprechend abgedeckt werden.

Zusätzlich bieten Trockenbaudecken – ob direkt befestigt oder abgehängt – die Option, weitere Optimierungen durchzuführen: Es besteht etwa die Möglichkeit die Wärmedämmung zu verbessern, was sich positiv auf die Energiebilanz des Hauses auswirkt. Außerdem können Verbesserungen bei Trittschall oder auch im Bereich des Brandschutzes erreicht werden.

Rigips für Heimwerker - Decke

Rigips
© Rigips

Auf einen Blick:

  • Im Gegensatz zu direkt befestigten Decken werden abgehängte Decken zur Verminderung der Raumhöhe eingesetzt. Darüber hinaus bietet sich bei einer solchen Konstruktion die Möglichkeit an, Installationen oder Dämmstoffe, die für ideale Schall- und Wärmedämmung sorgen, zu verkleiden.
  • Eine direkt befestigte Decke wird ohne Unterkonstruktion an der Rohdecke montiert. Dadurch eignet sie sich auch insbesondere für Räume mit geringer Deckenhöhe.
  • Eine beschädigte Rohdecke kann auf diese Weise gut renoviert werden, denn die Trockenbaudecken von Rigips sind eben und lassen sich gut streichen oder tapezieren.
  • Rigips-Decken bieten alle Möglichkeiten, innovative Leuchtsysteme zu installieren – ob indirekte Beleuchtung, moderne Einbaustrahler oder klassische Hängelampe.

Rigips
© Rigips

Diese Rigips-Artikel könnten Sie auch interessieren:

Direkt zum Rigips-Ausbauberater:

Rigips Ausbauberater

Der Ausbauberater von Rigips ist die Innenausbau-Planungshilfe für den Heimwerker! Projekt...

Ausbauberater von Rigips

Mehr von Rigips