© BGL

So machen Sie Ihren Garten winterfest

Von: - Planungswelten,

Damit sie sich auch im nächsten Jahr wieder an ihrer Blütenpracht erfreuen können, müssen sie vor dem Frost geschützt werden – sei es durch Umzug in ein geeignetes Winterquartier oder durch pflanzengerechte Verpackung.

 

Inspirationen für eine schöne Gartengestaltung
© CMA.

Nicht winterharte Kübelpflanzen reinholen

Typische Balkon- und Kübelpflanzen wie Geranie, Fuchsie, Oleander oder auch Zitronen- oder Orangenbäume müssen unbedingt vor dem Wintereinbruch ins Haus geholt werden.

Am besten überwintern sie an einem hellen und kühlen Platz, wie zum Beispiel in einem frostfreien Wintergarten oder in einem nicht beheizten Keller mit Fenster. Aufgrund der Ruhepause der Pflanzen sind kühle Temperaturen von 5 bis 15 °C ideal. Auch helle Treppenhäuser eignen sich für diesen Zweck.

Engelstrompeten, Fuchsien, Geranien und Margaritenbäumchen können vor dem Umzug ins Winterquartier einen Rückschnitt gut vertragen. Dann treiben sie in der folgenden Balkon- und Terrassensaison umso besser wieder aus. Der Oleander hingegen sollte jetzt nicht zurückgeschnitten werden, da er bereits Knospen fürs nächste Jahr gebildet hat.

Wer darf draußen bleiben?

Generell gilt: Die meisten Stauden und Gehölze, die sowohl für den Kübel als auch für das Beet oder die Rabatte geeignet sind, sind winterfest und können auch den winterlichen Balkon schmücken. Voraussetzung dafür sind allerdings frostsichere Balkonkästen, mit einer Mindestbreite und -tiefe von 20cm und Kübel, die nicht so schnell durchfrieren.

Zusätzlich müssen die Kästen oder Kübel gut von außen isoliert werden, denn der Wurzelbereich der Pflanzen ist sehr empfindlich gegen Temperaturschwankungen. Im Gegensatz zum Beet heizen sich die Gefäße am Tage bis zu 10 °C auf – in der Nacht dagegen gilt es, Frosttemperaturen auszuhalten.

Um Kübelpflanzen vor Bodenfrost zu schützen, sollte man sie mit Holzklötzen oder ähnlichem erhöhen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Wasserablauf weiterhin ungehindert möglich ist.

Für eine Ummantelung der Gefäße eignen sich Styropor, Stroh, Kork oder Luftkammern- bzw. Noppenfolie. Das Isoliermaterial wird um die Außenwände des Pflanzgefäßes gelegt und zum Beispiel mit Paketklebeband oder Schnur befestigt. Ebenfalls bewährt hat sich die Methode die Pflanzen locker mit Reisig oder Tannenzweigen zu bedecken, um sie von oben vor dem Austrocknen durch Sonne und Wind zu schützen.

© PdM - Jetzt kann der Winter kommen.

Was ist zu beachten?

Pflanze ist nicht gleich Pflanze; wie jedes Individuum haben sie unterschiedliche Vorlieben. Wer unsicher ist, was seine grünen Lieblinge im Winter am besten vertragen, sollte in einer Gärtnerei nachfragen, um den optimalen Standort für die Winterruhe zu erkunden.

Wichtig: Nicht austrocknen lassen! Immergrüne und andere, draußen überwinternde, Pflanzen im Kübel sollten während der Winterpause nur an frostfreien Tagen gegossen werden. Der Boden des Pflanzgefäßes muss ein oder mehrere Löcher haben, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann.

Hübsch verpackt: Damit die Isolierung verdeckt wird, können Sie die Kübel zusätzlich mit Jutestreifen oder Schilf-, Stroh- oder Grasmatten umwickeln und die Verkleidung mit Bast befestigen. Ein paar Lichterketten, Windspiele, Tannenzweige oder bunte Kugeln dazu und der Ausblick auf den Balkon hat seinen ganz besonderen Reiz.

Außerdem können Sie sich merken, dass die Kästen, die an der Innenseite der Balkonbrüstung hängen, in der Regel besser geschützt sind als diejenigen, die außen hängen. An besonders kalten und windigen Tagen empfiehlt es sich sogar, die Kästen hinter der Balkonbrüstung auf den Boden zu stellen. Pflanzkübel auf der Terrasse sind dementsprechend dicht an der Hauswand – am besten im Windschatten – optimal positioniert.

Auch im Winterquartier dürfen Pflanzen nicht austrocknen. Laub abwerfende Pflanzen brauchen weniger Wasser als solche, die immergrün sind. Als Faustregel gilt: Je niedriger die Temperatur, desto seltener wird gegossen – bei 8 bis 10 °C alle 14 Tage, unter 10 °C alle 4 Wochen. CMA.

Planen Sie Ihre Terrasse online!

KANN Terrassen- und Wegegestalter

Mit dem KANN Terrassen- und Wegegestalter kann die Gartengestaltung beginnen. Gestalten Sie ganz...

Gartenplaner - Jetzt downloaden

Weitere Artikel die interessant für Sie sein könnten