© Interpane

Interpane: Die Sonne genießen mit Klimaglas

Von: - Planungswelten,

Glas-Architektur liegt im Trend: Immer mehr Bauherren planen ihr zukünftiges Zuhause als „Lichtoase“. Im Sommer soll diese vor Hitze geschützt, im Winter aber auch angenehm warm sein. Klimaglas (z. B. „iplus sun“ von Interpane) sorgt dafür, dass Wintergärten und Wohnräume mit großzügigen Fensterflächen ganzjährig angenehm temperiert bleiben. Erreicht wird dies durch eine Hightech-Edelmetall-Schicht.

Weitere Infos
© Interpane

Klimaglas

Wer zu keiner Jahreszeit auf viel wohltuendes Tageslicht verzichten mag, baut sich einen Wintergarten oder legt beim Errichten des Eigenheims Wert auf großzügige Glasfronten. Dies ist ein Trend, der sich besonders im Neubausektor bemerkbar macht: Der Glasanteil beim Hausbau wächst ständig. Im Sommer können sich Wohnräume jedoch stark aufheizen, was gelegentlich zu einem ungemütlich heißen Raumklima führen kann. Hier bietet Klimaglas wie „iplus sun“ von Interpane effektiven Hitzeschutz. In einem aufwändigen Verfahren wird eine transparente Edelmetallschicht auf der Innenseite der äußeren Scheibe aufgebracht. Das Wirkprinzip: Während ein Teil der langwelligen Sonnenstrahlung reflektiert wird (d.h. niedriger Sonnenenergiedurchlass), passiert kurzwelliges Tageslicht die Schicht in höherem Maße. Dies führt zu dem Ergebnis, dass trotz tagheller Räume die Hitze weitgehend draußen bleibt. Was angenehm für das Raumklima ist, hat auch wirtschaftliche und ökologische Vorteile: im Sommer fallen keine Kosten für Kühlung an, z. B. durch Klimaanlagen. Und an kalten Tagen schützt das Multifunktions-Klimaglas – genau wie Warmglas – durch eine gute Wärmedämmung vor Auskühlung.

© Interpane

Warmglas gegen Energieverlust

Für Wintergärten und große Glasflächen ist Klimaglas der Favorit. Für alle anderen Räume, ob Neubau oder Renovierung, eignen sich spezielle Warmgläser. Beispielsweise die der Interpane „iplus E Familie“: Im Vergleich zu unbeschichtetem Isolierglas – bis in die 90er Jahre noch teilweise Standard – weisen diese einen um 60 Prozent verbesserten Wärmedämmwert auf (gegenüber Einfachglas sogar 80 Prozent). Eine hochwertige Beschichtung verhindert, dass kostbare Raumwärme durch die Fenster nach außen entweicht.

Hoher Sonnenenergiegewinn und hohe Lichtdurchlässigkeit (bis zu 80 Prozent) schließen sich nicht aus. Für Niedrigenergie- und Passivhäuser – also Gebäude, die mit geringen Energiekosten oder sogar ganz ohne Heizung auskommen – sind Dreischeibengläser (z. B. Superwarmglas „iplus 3C E“) mit Edelgasfüllung bestens geeignet: Sie können zum Teil Dämmwerte vergleichbar mit einer massiven Wand erreichen.

Rückfragen beantworten gerne:

Interpane Glas Industrie AG
Rainer W. Schmid
Tel.: 0 52 73 / 809-221 / Fax: -238
E-Mail: pr@interpane.com

Text und Fotos:
Interpane Glas Industrie AG,
pr nord corporate communications