Smoothie Bowls – Das Trend-Frühstück 2020

Von: - Planungswelten,

Lecker, gesund und sättigend – Smoothie Bowls werden immer beliebter. Aber was steckt dahinter? Ganz einfach könnte man sagen, es sind die gesunden Alternativen zum herkömmlichen Frühstücks-Müsli. Nur in besonders hübsch natürlich.

Eine Smoothie Bowl ist – wie der Name schon sagt – ein Smoothie in einer Schüssel. Jedoch etwas dickflüssiger, sodass er sich auch zum Löffeln eignet. Dabei wird der Fruchtmix in einer dekorativen Schale serviert und mit Zutaten Ihrer Wahl garniert und noch appetitlicher gemacht.

Natürlich dauert die Zubereitung des beliebten Frühstücks etwas länger. Also was tun, wenn Sie morgens nicht so viel Zeit haben und früher aufstehen keine Alternative ist? Ganz einfach: Bereiten Sie den Smoothie einfach am Abend vor und lagern Sie ihn gut verschlossen im Kühlschrank. Am nächsten Morgen muss er dann nur noch nach Belieben mit Superfoods wie Granola, Kokosraspeln, Trockenobst oder Goji Beeren verziert und angerichtet werden. Sind Sie auf den Geschmack gekommen? Dann finden Sie nachfolgend ein paar tolle Rezepte zum Ausprobieren.

Die Berry Bowl

Die Berry Bowl ist in null komma nichts fertig. Die einzigen Zutaten, die Sie für eine Portion brauchen sind folgende:

  • 1 Banane
  • 125 g Heidelbeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 100 g Brombeeren

Dadurch, dass bei dieser Variante weder Milch noch Joghurt verwendet wird, ist diese Smoothie Bowl komplett vegan. Wenn Sie den Smoothie jedoch etwas flüssiger haben wollen, können Sie diese Zutaten natürlich dennoch hinzufügen.

Die Früchte werden einfach miteinander püriert, in eine Schüssel gegeben und anschließend nach Ihren individuellen Wünschen garniert. Versuchen Sie es beispielsweise mit Bananen, Erdbeeren und Kokoschips und machen Sie das gesunde Frühstück noch fruchtiger.

Low Carb Bowl

Wer auf seine Linie achtet, sollte auf die grüne Smoothie Bowl mit Blattspinat zurückgreifen. Die Basis bei dieser Variation ist etwas dicker und kann beispielsweise mit Nüssen, Kiwis und Chisamen belegt werden.

Zutaten:

  • ½ Apfel
  • 2 Bananen
  • 25 g Blattspinat
  • 75 ml Kokosmilch
  • 1 Kiwi

Die Zutaten einfach wie gewohnt miteinander pürieren. Sollte die Basis noch zu flüssig sein, können Sie zusätzlich noch Chiasamen untermischen. Mit Ihren Wahl-Toppings belegen und ganz ohne Schuldgefühle genießen.

Vegane Mango Smoothie Bowl

Zutaten:

  • 1 Banane (gefroren)
  • 200 g Mangos
  • 80 ml Pflanzenmilch (z.B. Hafer, Mandel oder Kokos)
  • 30 g Haferflocken
  • 1 EL Leinsamen (geschrotet)
  • Toppings nach Wahl

Gefrorene Banane in  Stücke schneiden und zusammen mit den Mangowürfeln und 40 ml der Flüssigkeit in einen Mixer geben und cremig mixen. Nach und nach den Rest hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Anschließend Haferflocken in eine Schale geben, den Smoothie auffüllen und geschrotete Leinsamen hinzugeben. Jetzt nur noch mit Toppings nach Wahl bestreuen und genießen.