5 Tipps für ein gemütliches Schlafzimmer

Von: - Planungswelten,

Wir verbringen durchschnittlich 1/3 unseres Lebens mit Schlafen. Das macht unser Schlafzimmer zum wichtigsten Raum in unseren vier Wänden. Kaum zu glauben eigentlich, dass der ein oder andere das Schlafzimmer bei der Gestaltung und Einrichtung der eigenen Wohnung vernachlässigt oder? Fest steht, in einem Raum, in dem wir uns wohl fühlen, kommen wir schneller zur Ruhe, können entspannen und so richtig viel Kraft für den nächsten Tag tanken. Wir geben Ihnen 5 Tipps, wie Sie Ihr Schlafzimmer ohne großen Aufwand gemütlicher machen können.

Weitere Ideen rund um Ihr Zuhause gibt es hier

Kissen und Kuscheldecken für mehr Gemütlichkeit

Sie haben bereits ein komfortables Bett gefunden, welchem aber der letzte Schliff fehlt? Kissen und gemütliche Kuscheldecken können mit wenig Aufwand Wunder bewirken! Da das Bett der Mittelpunkt eines Zimmers ist, kann es sich auf die gesamte Stimmung des Raumes auswirken. Umso wichtiger also, dass es zum Verweilen einlädt. Unser Tipp: Ein Bett wirkt gleich viel gemütlicher, wenn Sie es mit mehreren dekorativen Kissen und Decken versehen. Farblich aufeinander abgestimmt verleihen diese Deko-Elemente Ihrem Schlafzimmer den letzten Schliff und hauchen jedem noch so alten Bett Gemütlichkeit ein. Natürlich sieht das Arrangement nicht nur schön aus, sondern fühlt sich auch so an.

Ordnung ist die halbe Miete

Sie haben viele Kleinigkeiten wie Socken, Unterwäsche, Handtücher usw. in Ihrem Schlafzimmer rumliegen und wissen nicht genau wohin mit dem ganzen Zeug? Nutzen Sie Ihr Schlafzimmer sogar teils als Abstellkammer und stellen dort beispielsweise Ihr Bügelbrett ab? Kein Problem, wenn alles gut verstaut ist. Anderenfalls sorgen diese Gegenstände oft für Unordnung und Chaos und können den gesamten Raum dadurch eng und ungemütlich wirken lassen. Um ein gemütliches Ambiente zu schaffen, sollten Sie Ordnung halten und versuchen, nur die Dinge in dem Raum aufzubewahren, die auch in das Zimmer gehören. Das heißt: Schluss mit abstellen – Ordnung muss her.
Eine besonders gute Lösung wäre es, die Dinge, die eigentlich nur Staub fangen und die Sie nicht mehr brauchen, auszumisten. Aber wer trennt sich schon gerne? Wenn Sie zu den Leuten gehören, die auch an dem Pullover mit 3 Löchern, der aber an schöne Zeiten erinnert hängen, dann gibt es eine weitere Möglichkeit: Schaffen Sie genug Stauraum, ohne das Zimmer mit Möbeln zu überfüllen.

Ein großer Schrank könnte hier wunderbar Abhilfe schaffen. Sollte dafür nicht genügend Platz vorhanden sein, können Sie sich auch Aufbewahrungsboxen besorgen und diese wenn möglich unter Ihr Bett oder auf den Boden des Schrankinneren stellen. So lässt sich Stauraum schaffen ohne den Raum zuzustellen und alles sieht gleich viel gemütlicher aus. Noch ein kleiner Tipp: Wenn Sie aufstehen sollten Sie auch Ihr Bett herrichten. Ein aufgeräumter Schlafplatz wirkt sich nämlich positiv auf die Atomsphäre Ihres gesamten Schlafzimmers aus.

Beruhigende Farben für eine angenehme Atmosphäre

Wenn Sie mal wieder Ihr Schlafzimmer streichen wollen, sollten Sie darauf achten, dass Sie sich für die richtige Wandfarbe entscheiden. Farben wie Orange oder Rot sind dabei nicht ganz so optimal, da sie sehr aufregend anmuten und sich somit negativ auf unser Gemüt auswirken können. Im Folgenden stellen wir Ihnen Farben vor, die eine tolle Atmosphäre im Schlafzimmer schaffen:

  • Weiß: Weiß ist eine sehr neutrale Farbe und wirkt frisch, harmonisch und homogen.
  • Blau/Grün: Blau und Grün wirken ebenfalls beruhigend auf unser Gemüt. Egal ob Pastellton oder doch eine dunklere Farbe – diese zwei Varianten haben einen positiven Einfluss auf unsere Gefühlslage und können Ihr Schlafzimmer in eine Wohlfühloase verwandeln.
  • Gelb: Gelb schafft eine beruhigende und positive Atmosphäre, denn es vermittelt Freude und Helligkeit. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie einen sanft cremigen Gelbton verwenden und nicht gerade ein grelles Sonnengelb.
  • Beige: Die Farbe Beige ist besonders geeignet, da sie wunderbar mit anderen Farben harmoniert. Beige erzeugt eine beruhigende und warme Umgebung und gibt uns das Gefühl von Wohlbefinden und Behaglichkeit.
  • Pudergrau: Pudergrau ist eine neutrale und dezente Farbe. Sie strahlt Ruhe und Gelassenheit aus und ist genau die richtige Farbe für Ihren Schlafbereich.

Lichterketten – Deko-Element Nummer eins

Eine Lichterkette ist das Deko-Element Nummer eins, wenn es darum geht, für Gemütlichkeit zu sorgen. Jedoch gibt es einen Punkt, den man unbedingt beachten sollte – die Lichtfarbe. Denn diese trägt einen entscheidenden Teil zum Wohlfühlfaktor bei. Ein zu kühles Licht könnte nämlich im schlimmsten Fall genau das Gegenteil bewirken und den Raum ungemütlich und kalt wirken lassen. Eine Lichterkette in warmen Licht hingegen vermittelt das Gefühl von Wärme und Geborgenheit und trägt wesentlich zur Entspannung bei. Sie kommen also schneller zur Ruhe und können den Tag wunderbar ausklingen lassen.

Hauchen Sie leeren Ecken Leben ein

Pflanzen dürfen auf dieser Liste nicht fehlen, denn Pflanzen bringen Leben in Ihr Schlafzimmer. Sie wirken positiv und belebend auf unser Gemüt und können langweilige Ecken des Zimmers wunderbar verschönern. Außerdem verbessern Pflanzen die Luftqualität Ihrer vier Wände.

Wenn es Ihnen vor dieser Art von Lebewesen graut, weil mit ihnen viel Arbeit verbunden ist, dann können Sie beruhigt sein: Es gibt nämlich sehr pflegeleichte Varianten, die keinen grünen Daumen voraussetzen. Falls Sie immer noch Zweifel haben, greifen Sie doch einfach auf Kunstpflanzen zurück. Diese sorgen zwar nicht für frischere Luft, bringen aber dennoch Farbe und Leben in Ihren Schlafbereich.

Machen Sie es persönlich

Seien es Fotos von Familie und Freunden, aus dem letzten Urlaub oder dekorative Wandbilder – Bilder verleihen einem Raum Persönlichkeit und lassen ihn viel wohnlicher erscheinen. Mit dem richtigen Motiv und Rahmen lassen sich zusätzlich raffinierte farbliche Akzente setzen.

Beachten Sie jedoch bei dem Motiv fürs Schlafzimmer, dass es nicht zu konfus und grell ist. Denn auch hier gilt: Wandbilder sollen dazu beitragen, das Schlafzimmer zu einer Ruheoase und nicht zu einem Museum zu machen.

 

Wir hoffen wir konnten Ihnen beim Einrichten Ihres Schlafzimmers ein wenig helfen und wünschen Ihnen schöne Stunden in Ihrer ganz persönlichen Entspannungszone!

Wenn Sie sich noch unschlüssig in Sachen Einrichtung sind, ist der Planer von MYROOMA die perfekte Hilfe! Mit dem praktischen Konfigurator können Sie einfach einen Raum auswählen, Design und Farbe bestimmen und einkaufen. So wird die Planung Ihrer Einrichtung garantiert zum Kinderspiel!

Einrichtungsplaner