Maisons du Monde
© Maisons du Monde

10 Wohntipps für das Schlafzimmer

Von: - Planungswelten,

Ein kuscheliges Bett, ausreichend Stauraum, dezentes Licht und dennoch genügend Helligkeit für das Styling am Morgen, reichlich Raum für einen Arbeitsplatz, der allerdings nicht auffallen soll – die Liste der Ansprüche, die wir an unser Schlafzimmer stellen, scheint endlos und oftmals fällt es schwer, all diese Wünsche miteinander zu kombinieren.

Entdecken Sie Tipps und Ideen für Ihr Schlafzimmer und lassen Sie sich von unseren Wohntipps inspirieren.

Inter IKEA Systems B.V. 2014
© Inter IKEA Systems B.V. 2014

Wohntipp Nr. 1 - Decken, Kissen, Bettwäsche...

Das Schlafzimmer ist wohl der Raum, in dem wir uns in puncto Textilien nach Herzenslust austoben können. Decken, Kissen, Bettwäsche, Teppiche, Gardinen – Hauptsache es entsteht eine wohlige und kuschelige Wohlfühlatmosphäre. Zusätzlich haben Textilien natürlich auch eine dekorative Funktion. Werden Kissen, Bettwäsche und Co. aufeinander abgestimmt, entsteht in Ihrem Schlafzimmer ein stimmiges Bild.

Tipp: Passen Sie Ihre Bettwäsche an die jeweilige Jahreszeit an. Im Sommer eignen sich Stoffe wie etwa leichte Baumwolle, Leinen oder Satin – diese regulieren die Temperatur und wirken kühlend. Im Winter sorgt Biber-Bettwäsche für wohlige Wärme.

Wontipp Nr. 2 - Ein Teppich mit Kuschelfaktor

Wie eine weiße, flauschige Wattewolke sieht er aus – ein heller Hochflorteppich versprüht gemütliches Wohngefühl und fühlt sich noch dazu toll unter nackten Füßen an.

Maisons du Monde
© Maisons du Monde
Inter IKEA Systems B.V. 2014
© Inter IKEA Systems B.V. 2014

Wohntipp Nr. 3 - Vorhang, Rollo, Rolladen

Die wichtigste Anforderung an das Schlafzimmer? Natürlich soll man darin in Ruhe und ungestört schlummern können.

Klar, in der Nacht ist es Dunkel, doch störende Lichtquellen, z.B. von Straßenlaternen oder vorbeifahrenden Autos sind reichlich vorhanden.

Abhilfe verschaffen Rollos, Rolladen oder Vorhänge aus festem, lichtundurchlässigem Stoff. So steht süßen Träumen nichts mehr im Wege.

Wohntipp Nr. 4 - Stauraum im Schlafzimmer

Eine Sache kann im Schlafzimmer nie ausreichend vorhanden sein: Stauraum! Denn insbesondere im Schlafzimmer wollen eine Menge Utensilien untergebracht werden, die oftmals viel Platz benötigen – angefangen bei der Fülle unserer Kleidung und Schuhe bis hin zu Bettwäsche, Kissen und Co.

Damit Ihnen das Chaos im Schlafzimmer nicht den Schlaf raubt, sind clevere und schicke Stauraumlösungen – wie etwa ein Bettkasten, der sich fast unsichtbar in Ihre Einrichtung einfügt oder eine dekorative Truhe – unverzichtbar.

Inter IKEA Systems B.V. 2014
© Inter IKEA Systems B.V. 2014

Inter IKEA Systems B.V. 2014
© Inter IKEA Systems B.V. 2014

Wohntipp Nr. 5 - die perfekte Schlafzimmerbeleuchtung

Die passende Beleuchtung für das Schlafzimmer zu finden, stellt sich oftmals als komplizierter heraus als zunächst gedacht. Das Problem: Gerade im Schlafzimmer wünschen wir uns eine heimelige und kuschelige Atmosphäre – zu grelles Licht empfinden wir kurz vor dem Schlafengehen und gleich nach dem Aufwachen als eher unangenehm. Für alle, die im Bett noch gerne in spannenden Krimis schmökern ist zudem eine Leselampe wichtiges Utensil im Schlafzimmer.

Daher sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Schlafzimmerbeleuchtung darauf achten, dass für verschiedene Stimmungen auch unterschiedliche Lichtquellen zur Verfügung stehen. Von schwacher, indirekter Beleuchtung bis zu einer Leselampe sollten daher verschiedene Möglichkeiten vorhanden sein.

Inter IKEA Systems B.V. 2014
© Inter IKEA Systems B.V. 2014
Gingar
© Gingar

Wohntipp Nr. 6 - versteckter Arbeitsplatz

Besonders Bewohner kleiner Wohnungen kennen das Problem: Wohin mit dem Arbeitsplatz? Wer kein extra Arbeitszimmer sein Eigen nennen kann und seinen Papierkram auch nicht in der Küche erledigen möchte, muss seinen Arbeitsplatz auslagern. Ein Arbeitsplatz im Schlafzimmer? Zugegeben – das hört sich nicht gerade nach purer Gemütlichkeit an – doch auch ein Arbeitsplatz lässt sich harmonisch in den Schlafbereich integrieren.

Achten Sie darauf, einen filigranen Schreibtisch, der mit der jeweiligen Wandfarbe hamoniert, zu wählen. Schubladen sorgen dafür, dass Arbeitsmaterialien gut verstaut werden können und der Arbeitsplatz immer aufgeräumt wirkt. Dekoelemente lockern den Arbeitsplatz auf und ein Hocker, der sich unter den Schreibtisch schieben lässt, spart Platz.

Tipp: Ein Hocker, der sich nicht nur platzsparend unter dem Schreibtisch verstauen lässt und dazu auch noch transparent ist, wird zur unsichtbaren Sitzgelegenheit und lässt den Raum nicht beengt erscheinen.

Wohntipp Nr. 7 - Spieglein, Spieglein an der Wand...

Wenn wir nicht gerade schlafen oder uns in die weichen Kissen einkuscheln, hat unser Schlafzimmer weitere, wichtige Funktionen, wie etwa das tägliche Styling. Unerlässlich dafür: Ein Spiegel!

Diese sind in den verschiedensten Farben und Formen erhältlich und lassen sich leicht in die vorhandene Einrichtung einfügen. Zudem übernehmen Spiegel gleichzeitig eine dekorative Funktion und geben kleinen Räumen mehr Tiefe – ein perfektes Accessoire.

Gingar
© Gingar
Gingar
© Gingar

Wohntipp Nr. 8 - Schlafzimmeraccessoires

Gemütlich, behaglich, heimelig, romantisch, lauschig – so soll es sein, unser Schlafzimmer. Zarte Dekoelemente, wie etwa Kerzen, Blumen oder Bilder, verleihen Ihrem Schlafzimmer den letzten Schliff.

Wohntipp Nr. 9 - Farben im Schlafzimmer

Dem aufmerksamen Betrachter der vorangegangenen Wohntipps ist sicherlich nicht entgangen, dass das Schlafzimmer in puncto Farbe ein eher zurückhaltender Raum ist.

Ganz vorne bei den beliebtesten Farben: schlichtes Weiß! Und das hat auch seinen Grund. Während andere Zimmer gerne mal mit knalligen Akzenten auftrumpfen, bevorzugt das Schlafzimmer sanfte Schlichtheit und unaufgeregte Designs.

Im Schlafzimmer benötigen wir eine ruhige und zurückhaltende Atmosphäre, die es uns ermöglicht zur Ruhe zu kommen.

Inter IKEA Systems B.V. 2014
© Inter IKEA Systems B.V. 2014
Inter IKEA Systems B.V. 2014
© Inter IKEA Systems B.V. 2014

Die Farbe Weiß etwa wirkt sich positiv auf unser Gemüt aus und besticht durch ihre Reinheit und Klarheit sowie ihre beruhigende Wirkung.

Auch Grau, die Farbe der Neutralität überzeugt durch seine schlichte Eleganz. Für mehr Farbe im Schlafzimmer sorgen zurückhaltende Töne und Pastellfarben – doch natürlich können auch kräftige Farbakzente, wie etwa ein Nachttisch in sattem Gelb, einem Raum das gewisse Etwas verleihen.

Wohntipp Nr. 10 - Bye bye Fernseher, Smartphone und Co.!

Vielleicht ist dieser Wohntipp sogar der wichtigste, wenn es um die Gestaltung eines gemütlichen Schlafzimmers geht: Raus mit den Elektrogeräten!

Natürlich ist es verlockend abends vorm Einschlafen noch eine Folge der Lieblingsserie zu schauen oder mit dem Smartphone eine Runde im Netz zu surfen – doch genau diese Angewohnheiten rauben uns den Schlaf.

Wer also am Morgen entspannt und erholt aufwachen möchte, sollte auf Elektrogeräte im Schlafzimmer verzichten.

Inter IKEA Systems B.V. 2014
© Inter IKEA Systems B.V. 2014

IKEA Servicenummer: 06192-9399999

Weitere Artikel rund ums Schlafzimmer