© BRAAS

Strom sparen mit einer Solaranlage

Von: - Planungswelten,

Wussten Sie eigentlich, dass die Sonne hierzulande genügend Energie liefert, um einen Großteil Ihres Energieverbrauches abzudecken? Mittels einer Solaranlage lassen sich die Sonnenstrahlen in umweltfreundliche Energie umwandeln, durch welche Ihr Bedarf an Netzstrom deutlich reduziert wird.

Wie Sie die Kraft der Sonne effizient nutzen und welche Systeme sich sich dafür eignen, haben wir für Sie zusammengestellt.

Weitere Energiespartipps finden Sie hier!
© www.solarwirtschaft.de

Gute Gründe für eine Solaranlage

Das Sonnenlicht versorgt nicht nur uns selbst mit Energie – auch bei der Energieversorgung im eigenen Zuhause können wir von der Kraft der Sonne profitieren. Insbesondere in Zeiten steigender Energiekosten bei immer knapper werdenden fossilen Brennstoffen und dem fortschreitenden Klimawandel rücken umweltfreundliche Alternativen mehr und mehr ins Bewusstsein der Menschen.

Nachhaltigkeit lautet hier das Stichwort: Das kleine, umweltfreundliche Kraftwerk auf dem heimischen Dach produziert eigenen Strom aus Sonnenstrahlen – jedoch ohne den Ausstoß von CO2. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sowohl Warmwasser als auch die Heizung über Sonnenenergie zu betreiben. Gerade die Bereitung von Warmwasser benötigt viel Energie, welche durch eine Solaranlage produziert werden kann – und das auch bei bewölktem Himmel.

© BRAAS

Strom produzieren mit Photovoltaik

Mit einer Solaranlage werden Sie automatisch zum Produzenten umweltfreundlichen Stroms. Die auf dem Dach installierten Solarzellen wandeln das auf sie treffende Sonnenlicht ohne anfallende Nebenprodukte in Strom um, welcher in einem PV-Speicher gesammelt wird. Auf diesen Speicher können Sie je nach Bedarf zugreifen – und überschüssiger Strom, welcher über Ihren Eigenverbrauch hinaus geht, wird ganz automatisch gegen eine Vergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist – so können Sie gleich doppelt profitieren und sparen.

Die Installation einer Solaranlage ist sowohl bei Neubau und Sanierung als auch nachträglich durchführbar. Mit dem Aufdach-System wird die Solaranlage mit Schienen auf dem Dach angebracht. Das Indach-System basiert darauf, dass Solarzellen anstelle der Dachpfannen in das Dach integriert werden. Somit übernehmen diese die Schutzfunktion des Dachbelages und erzeugen zugleich ein optisch ansprechendes Gesamtbild.

Das könnte Sie auch interessieren:

© BRAAS

Solarthermie für Warmwasser und Heizung

Neben der Stromproduktion kann Ihre Solaranlage ebenso einen Beitrag zur Warmwasserbereitung leisten und zur Unterstützung der Heizung beitragen. Die Funktionsweise ist ganz unkompliziert: Die durch das Sonnenlicht erhitzen Solarkollektoren geben die Wärme über Wärmespeicher an das Wasser ab. Dieses wiederum wird von einem Warmwasser-Speicher aus nach Bedarf abgegeben. Indirekt erfolgt somit natürlich ebenso eine Stromersparnis, da Warmwasser und Heizung üblicherweise durch Netzstrom betrieben werden.

Auf diese Weise lassen sich – geht man von einer vierköpfigen Familie aus – mit etwa 6 qm rund 60 Prozent des benötigten Warmwassers über Ihre Solaranlage abdecken. Dieser Wert steigt im Sommer sogar auf bis zu 100 Prozent. Und was die Unterstützung der Heizleistung betrifft, kann man von etwa 30 Prozent ausgehen.

Die Vorteile einer Solaranlage auf einen Blick

Mit einer Solaranlage lässt sich nicht nur der Bedarf an Netzstrom aus dem öffentlichen Stromnetz sparen, auch Kosten und Umweltblastung können reduziert werden:

  • Größere Unabhängigkeit vom Netzstrom und damit mehr Stromersparnis.
  • Größere Unabhängigkeit von den steigenden Energiekosten.
  • Effiziente und Leistungsstarke Systeme decken nicht nur einen Großteil des Eigenbedarfs ab – Überschüsse werden gegen eine Vergütung in das öffentliche Netz eingespeist.
  • Warmwasser und Heizung können durch eine Solaranlage abgedeckt bzw. unterstützt werden – auch an dieser Stelle erfolgt somit eine Strom- und Kostenersparnis.
  • Die umweltfreundliche Energiequelle wird durch staatliche Fördermittel subventioniert.
  • Durch die Wahl zwischen Indach- und Aufdachsystemen lässt sich (auch optisch) die optimale Solaranlage für Ihren Bedarf ermitteln.