© Weber

Rezept: Bierhähnchen grillen

Von: - Planungswelten,

Grillen ist toll – finden die meisten und wir auch! Hier in der Planungswelten-Redaktion sind wir vor allem Fans von abwechslungsreichen (Grill)Rezepten, gerne auch mal etwas ganz besonderem. Schließlich muss es nicht immer nur die klassische Bratwurst sein auch wenn sie hin und wieder super lecker schmeckt. Deshalb begeben wir uns regelmäßig auf die Suche nach tollen Rezepten, die euch vielleicht ebenso begeistern und gut schmecken könnten wie uns. Unser neustes Fundstück: das Weber Beer Can Chicken.

Die Rezept-Zutaten:

– 1 ganzes Hähnchen, etwa 1,2 kg schwer.
– Olivenöl, 60ml
– 2 Knoblauchzehen und
– 10 g fein gehackter Knoblauch
– 2 Rosmarinzweige
– 500 ml Starkbier
– 25 g Röstzwiebeln und
– 25 g Paprikapulver
– Je 10 g gemahlene Senfkörner, Salz, gemahlener Koriander, Kreuzkümmel und gemahlener schwarzer Pfeffer.

Alles eingekauft und bereitgestellt? Dann folgt im nächsten Abschnitt die genaue Anleitung für die Zubereitung des Hähnchen-Gaumenschmauses für den Grill.

© Weber

So wird’s gemacht:

1. Mit dem Olivenöl wird im ersten Schritt das Hähnchen eingeölt. Dann sollten Sie eine kleine Schüssel bereitstellen in welcher das restliche Öl, die gemahlenen Senfkörner und die gerösteten Zwiebeln sowie das Paprikapulver, Salz, Koriander, der Kreuzkümmel und der Pfeffer und zu guter Letzt der fein gehackte Knoblauch gründlich miteinander vermischt werden. Hier haben Sie soeben die leckere Marinade für das Bierhähnchen zubereitet.

2. Reiben Sie nun das Hähnchen mit der selbstgemachten Marinade ein, sowohl innen als auch außen.

3. Nun wird der Grill startklar gemacht. Am besten eignet sich ein Grill-System von Weber, beispielsweise der Master-Touch GBS Webergrill, der mit tollen Grilleinsätzen, u. a. einem erstklassigen Geflügelhalter, ausgestattet ist. In die Vertiefung des Geflügelhalters wird das Starkbier eingefüllt und anschließend das Hähnchen entsprechend auf den Geflügelhalter gesetzt.

4. Um in Sachen Gewürzen dem Bierhähnchen oder Beer Can Chicken den letzten Pfiff zu verleihen, empfiehlt es sich die zwei Knoblauchzehen mit der Hand anzudrücken und zusammen mit den Rosmarinzweigen in den großen Ring im Grill zu legen. So entsteht ein ganz eigenes, sehr leckeres Aroma.

5. Und nun muss das Beer Can Chicken nur noch fertig werden. Hierfür verwenden Sie bei einem Weber Grill die Grillmethode indirekte Grillzeit und lassen das Hähnchen ungefähr eine Stunde lang garen.

Als Beilage empfehlen sich frische, knackige Salate und die üblichen Leckereien vom Grill, wie gegrilltes Gemüse oder Fetakäse-Päckchen – ganz nach Lust und Laune. Uns bleibt jetzt nur noch zu sagen: Guten Appetit und lassen Sie es sich schmecken!

Gefunden haben wir das Rezept auf www.weber.com – reinschauen lohnt in jedem Fall, denn hier gibt’s auch noch andere tolle Rezepte!

Weitere Themen zum Stöbern: