© CMA.

Sommerglück – Feierabend auf der Terrasse

Von: - Planungswelten,

Selbst nach einem langen Arbeitstag liegen noch gute drei Stunden mit Sonnenschein und lauen Temperaturen vor uns. Man kann den Abend mit Freunden im Biergarten oder beim Italiener verbringen, ganz sportlich im Park joggen oder zum Tennis gehen. Aber vielleicht unternimmt man auch einfach mal nichts! Das heißt, entspannt den Abend auf dem Balkon ausklingen lassen und nur noch faulenzen, lesen, dösen, Sonne tanken und in die Gegend schauen.
Beim süßen Nichtstun kann man auch bestens die Balkonpflanzen genießen, die hier seit Wochen ihren Teil zum Sommerglück beitragen. Im Sonnenlicht des frühen Abends machen farbkräftige Blütenpflanzen wie weinrote Stockrosen, Geranien, pinkfarbene Fleißige Lieschen oder blauviolette Vanilleblumen gute Laune.

Terrassenplanung online
Tipps zur Gartengestaltung:
© CMA.

Wenn die Sonne hinter den Dächern versinkt

Damit die Schönheit des Abends nicht in der Dunkelheit versinkt, sollten neben den bunten Schmuckblühern auch weiße und pastellfarbene Blumen wachsen. Denn wenn die Sonne untergeht, verschwinden leuchtende Rot- und Blautöne schnell in der Dämmerung. Von der Dunkelheit abheben können sich hingegen weiße, gelbe und pastellfarbene Blüten. Weiße Hortensien und Margeriten sammeln geradezu das Licht und bleiben so lange sichtbar, bis es vollständig dunkel geworden ist.

Pflanzen für warme Sommerabende

Als Pflanzpartner für farbenfrohe Blütenklassiker eignen sich auch zarte Duftpflanzen wie Nachtviole (Hesperis) und Levkoje (Matthiola). Sie wirken am Tag relativ unscheinbar und machen sich deshalb am besten neben farbkräftigen Nachbarn. Den Abend nutzen sie jedoch für sich. Denn erst wenn die Dämmerung einsetzt verströmen sie ihre Duftnote. Schöne große, nachtblühende Pflanzen für warme Sommerabende sind die Mondwinde (Ipomoea alba) und die Engelstrompete (Datura). Ihre imposanten weißen Trichterblüten öffnen sich pünktlich zum Feierabend und duften dann herrlich.

Quelle: CMA

Weitere Informationen: www.cma.de/pflanzenratgeber

© CMA.