WERU AG
© WERU AG
ANZEIGE

Außen so schön wie innen

Von: - Planungswelten,

Wer als Bauherr oder Hausbesitzer das Entree der eigenen vier Wände aufwerten möchte, hat dazu mit dem Haustür-Neuheitenprogramm 2007 der Weru AG jetzt die optimale Gelegenheit. Die meisten der 20 neuen Modelle sind als beidseitig flügelüberdeckende Versionen erhältlich und bieten somit ein herausragendes Gestaltungsmerkmal. Top-moderne Materialien wie Edelstahl, Glas und Holzstrukturen setzen individuelle Akzente.

Online Türenplaner starten
Türenplaner für Ihre Haustür
WERU AG
© WERU AG

Außen so schön wie innen - das ist nicht zuviel versprochen

Werfen Sie einen Blick auf die neuen Modelle . Edelstahl-Streifen bilden flächenbündig mit der Glasoberfläche und der Aluminiumfüllung eine Einheit. Als quadratische oder dreieckige Intarsien kombiniert mit einer dunklen Farbgebung wirkt das Trendmaterial Edelstahl durch das Lichtspiel der Oberflächen besonders attraktiv. Dieser Effekt lässt sich im optional erhältlichen Seitenteil mit sandgestrahlten Motiven fortführen. Blau gefärbte Glasflächen mit tief liegenden Linien und Rahmen, ergänzt durch kleine Quadrate aus klarem Glas, begeistern Liebhaber farbigen Designs. Bei einigen neuen Haustüren lässt Weru größere Farbflächen kräftig wirken, etwa als Kontrast an den sonst weißen Türmodellen. In vielen Details äußert sich die Formensprache der neuen Weru-Haustüren: Bei einer weiteren Variante umschließen farbige Nuten außen und Edelstahlrahmen auf der Innenseite die Lichtausschnitte. Alle flügelüberdeckenden Haustüren überzeugen durch die typische harmonische Einheit zwischen Blendrahmen und Türfüllung ohne versetzte Flächen. So kommen die stilvollen Designelemente sehr gut zur Geltung.

Holzstruktur in verschiedenen Farben

Für außen und innen stehen bei den Haustürmodellen mit Holzstruktur-Printveredelung sechs verschiedene Farbstellungen zur Verfügung: Wenge, Eiche grau, Palisander, Zebrano, Makassar schwarz-weiß und schwarz-braun. Gleichmäßig verteilte geometrische Elemente setzen bei diesen Türen strukturierende Akzente, bei weiteren neuen Modellen sind dies eingefräste Nuten, die parallel zu den Glaselementen oder kontrastierend schräg geführt werden.

Mit Glastüren neugierigen Blicken kontern

Apropos Glas: Gewünscht ist bei diesen die innen liegenden Räume, dies gilt besonders für die Ganzglas-Ausführungen, bei denen sandgestrahlte Flächenteile allzu neugierige Blicke abwehren. Beidseitig platzierte Modellen häufig die spezielle Lichtwirkung auf Verbundsicherheitsgläser schützen die im Scheibenzwischenraum liegende Glaskunstscheibe sicher vor äußeren Einflüssen.

Sicherheit wird großgeschrieben

Haustür und Sicherheit gehören bei Weru schon immer zusammen: Erstmals wurde ein System biometrischer Zutrittskontrolle in den Türflügel integriert. Die individuelle Charakteristik eines Fingers wird dabei für jede Person mit Zugangsberechtigung einmal gespeichert. Von da an erfolgt die Identifizierung „per Fingerabdruck“. Schlüssel, Passwort oder Codenummer sind nicht mehr nötig.

WERU AG