© Dr. Oetker
ANZEIGE

Plätzchen-Rezepte für Weihnachten

Von: - Planungswelten,

Wenn im Haus der feine Duft von Plätzchen, Orangen und Tannengrün wieder durch die Räume zieht, werden Kindheitsträume wieder wach. Eine gemütlich gedeckte Tafel bei Kerzenschein mit Familie oder Freunden. Was gibt es Schöneres?
Ob Sternentaler, Mandelmakronen, Gewürz-Honigkuchen und Lebkuchenherzen. Eines haben Sie alle gemeinsam. Sie schmecken selbstgebacken immer noch am allerbesten. Weiter unten im Download-Bereich finden Sie 4 klassische Plätzchen-Rezepte von Dr. Oetker, die Sie direkt ausdrucken oder abspeichern können.

Planungswelten Premium-Mitglied werden - kostenlos
© Dr. Oetker

Deko-Tipps

Schokolade/Kuvertüre
Ausstechen von Schokoladen-Motiven:
Die Schokolade oder Kuvertüre grob zerkleinern und in einem Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Die Schokolade auf ein Stück Backpapier gießen und zu einer dünnen, glatten Fläche verstreichen und fast vollständig fest werden lassen (nicht kalt stellen). Mit Ausstechförmchen Motive ausstechen, vorsichtig mit dem Messer auf ein anderes Stück Backpapier setzen und völlig erstarren lassen. Sollte die Schokolade oder Kuvertüre zu fest geworden sein, mit angewärmten Förmchen Motive ausstechen. Die Motive möglichst nicht mit den Händen anfassen, sondern mit Hilfe eines Tafelmessers versetzen.

© Dr. Oetker

Zuckerguss

Gesiebten Puderzucker nach und nach mit soviel Flüssigkeit glatt rühren, dass ein dickflüssiger Guss entsteht. Geeignete Flüssigkeiten sind: Wasser, Milch, Tee, Likör, Wein, Saft. Zuckerguss möglichst sofort nach dem Anrühren auftragen, da er schnell fest wird.

Farbige Flüssigkeiten wie Rotwein geben dem Zuckerguss nicht nur Aroma, sondern färben ihn in einen zarten Pastell-Ton. Für kräftigere Farben den Zuckerguss nach Belieben portionsweise mit Speisefarbe einfärben.

Wird Zuckerguss mit heißem Wasser (aus der Leitung) angerührt, so haftet und glänzt er nach dem Trocknen besonders gut.

Die Plätzchen mit dem Zuckerguss bestreichen und mit Schokoladenplättchen, Schokotröpfchen, Mokkabohnen, Zuckerblümchen, Schokoladenstreuseln, Liebesperlen, Schokolinsen oder Baisersternen verzieren.

© Dr. Oetker

Zweifarbige Glasur

250 g Zartbitterschokolade grob zerkleinern, mit 2 EL Speiseöl z.B. Sonnenblumenöl im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen, etwas abkühlen lassen und den Kuchen, z.B. Gewürz-Honigkuchen damit überziehen.

25 g weiße Schokolade grob zerkleinern und in einen kleinen Gefrierbeutel füllen. Den Gefrierbeutel gut verschließen und zum Schmelzen der Schokolade in ein heißes Wasserbad hängen. Eine sehr kleine Ecke abschneiden und auf die noch feuchte dunkle Schokolade parallel, in gleichmäßigen Abständen Streifen von links nach rechts aufspritzen. Mit Hilfe eines Holzstäbchens die Streifen abwechselnd einmal von oben nach unten und dann von unten nach oben verzieren, so dass Wellen entstehen. Schokolade fest werden lassen.

Rezepte und Tipps: Dr. Oetker