© Huf Haus

Luxushäuser – Ideen und Inspiration

Von: - Planungswelten,

Vermutlich ist es für jeden Autor mit durchschnittlichem Leben und Gehalt eine wirkliche Herausforderung, über Luxushäuser zu schreiben. Sich einzufinden in die Welt der Menschen, deren finanzieller Rahmen bei Planung oder Kauf eines Eigenheims scheinbar keine Grenzen kennt.

Wer bekommt schon gern die sprichwörtliche „Mohrrübe“ vor die Nase gehalten, im festen Wissen, deren vermeintlich lieblichen Geschmack niemals erleben zu dürfen. Also konzentrieren wir uns doch auf das, was uns inspirieren kann und darauf, wie wir ein wenig Luxus auch in unser Leben und Eigenheim bringen.

Hier finden Sie weitere hilfreiche Informationen

Auf einen Blick:

  • Die erste Entscheidung für Luxus beginnt mit der Entscheidung zur jeweiligen Lage des Eigenheims
  • Sparen Sie nicht an den Materiealien. Es gibt mehr als Sekt oder Selters. Meistens wirken Produkte mit nur wenig Aufpreis schon deutlich hochwertiger
  • Überfrachten sie Ihren Wohnraum nicht, dies vermittelt das Gefühl von Luxus durch mehr Weite
  • Luxus ist nicht nur eine Frage des Geldes sondern auch ein Ausdruck persönlicher Wertschätzung
© Huf Haus

Auch Luxus beginnt mit Lage, Lage, Lage

Schauen wir gleich mal auf eine erste Gemeinsamkeit. Auch für Luxusdomizile gilt der gleiche Grundsatz wie für jeden durchschnittlichen Eigenheimbesitzer: Lage, Lage, Lage! Denn das erste Privileg der Reichen ist es, sich an einem Ort sein Traumdomizil errichten zu können und dürfen, wo es beispielsweise einzigartige Natur und unglaubliche Blicke in die Ferne bei gleichzeitiger Abgeschirmtheit gibt.

Dies kann auf einem Felsvorsprung am Meer, in den schönsten Ländern mit angenehmem Klima oder an sonst schlicht und ergreifend einzigartigen Orten dieser Welt sein. Grundstücke in solchen Lagen kosten meist nicht nur ein Vermögen sondern verschlingen schon bei der Erschließung Unsummen. Fazit: Ihr persönlicher Luxus beginnt mit der Festlegung des zukünftigen Wohnortes. Sind Sie an Ihrem Lieblingsort auf dem Lande oder Ihrem Lieblingsstadtteil mit den netten Cafés und den guten Einkaufsmöglichkeiten gleich um die Ecke angekommen? Super, dann haben Sie bereits alles richtig gemacht und sich den ersten Luxus gegönnt.

© Huf Haus

Baustoffe und Materialien - nach oben keine Grenze

Die Wahl der Baustoffe und Materialien ist ein weites Feld und an dieser Stelle scheidet sich in der Regel die Spreu vom Weizen. Mit den feinsten und exklusivsten Werkstoffen kann man sein Haus leicht zu einem wirklichen Luxusheim gestalten.

Egal, ob es der edle, originale und antike Marmor aus Italien ist, die fast schon sprichwörtlichen „goldenen Wasserhähne“ oder die seltene Holzart für Fußböden und Einbaumöbel. Im Bereich der Materialien können die, die nicht auf den Euro achten müssen wirklich etwas Einzigartiges schaffen.

Fazit: Legen Sie doch beim Bau, Kauf oder im Rahmen der Sanierung Ihrer Immobilie ein besonderes Augenmerk auf die Qualität der Materialien. Etwas hochwertigere Produkte sind meist nicht viel teurer, wirken aber gleich um Längen edler und bringen damit vielleicht sogar einen Hauch von Luxus in Ihr Leben.

© Huf Haus

Die richtige Raumgestaltung

Luxushäuser sind in der Regel sehr groß und geräumig. Umfangreiche Wohnfläche macht die Räume weit und offen. Große Fenster, viel Licht und eine offene Raumgestaltung stehen wirkungsvoll nebeneinander. Dazu kommt zumeist eine in der Linienführung schlichte und schnörkellose Einrichtung, die den Gesamteindruck von Weite und Größe noch verstärkt. Die klare Linienführung im Zusammenspiel mit dem manchmal gar spartanisch wirkenden und schlichten Mobiliar ist keinesfalls eine zufällige Begebenheit, die dem Geschmack des jeweiligen Planers entspringt. Vereinfachung lautet die Devise! Weniger ist Mehr!

Die Konzentration soll auf den Raum in seiner Gänze gelenkt werden. Ist dieser nur mit wenigen Highlights bei Material und Inventar versehen, springen diese schnell ins Auge des Betrachters und vermitteln einen nachhaltigen Eindruck.

Fazit: Haben Sie Mut zum Reduzieren und setzen Sie Akzente. Ihr Heim wirkt edler und hochwertiger, wenn Sie es nicht überfrachten. Schaffen Sie sich hierfür Raum in dem die alltägliche Lagerung und Ordnung stattfindet.

Ein Ankleidezimmer, eine kleine Kammer, in der auch mal das Chaos herrschen darf und wo es in erster Linie um Zweckmäßigkeit geht. Reduzieren Sie dafür Ihren Wohnraum und lassen ihn mit nur wenigen optischen Reizen auf sich wirken und erfreuen Sie sich des Luxus, den Sie damit gewonnen haben.

© Huf Haus

Räume und Ausstattung mit Besonderheiten

Wer möchte das nicht, einen Swimmingpool im Garten oder auf dem Dach, einen Weinkeller im stilechten Gewölbegemäuer, eine Zigarrenlounge, einen Billardsalon, eine eigene Garage für die Oldtimersammlung? Luxusimmobilien bieten fast immer gleich mehrere dieser Räumlichkeiten, aber doch zumindest stets wenigstens eine der oben erwähnten Besonderheiten. Die Eigentümer von Luxusheimen zeigen also gleichzeitig mit der individuellen Ausstattung Ihres Domizils ihre ganz persönliche Wertschätzung für die in ihrem Leben wichtigen und schönen Dinge.

Fazit: Luxus ist immer auch eine Frage von persönlicher Wertschätzung. Luxus ist nicht nur mit viel Geld umsetzbar. Wer es also schafft, in seinem Eigenheim etwas Besonderes zu sehen und nach Möglichkeiten zu suchen, seinen persönlichen Luxus zu leben, wird zumeist mit wenig Aufwand etwas Schönes schaffen können. Sei es der liebevoll gestaltete Weinkeller im Reihenhaus, der kleine Swimmingpool im Garten oder der mit persönlicher Hingabe gestaltete Extraraum in der eigenen Wohnung im Mehrfamilienhaus.

Luxus – also sich etwas Unnötiges aber Schönes zu gönnen – ist fast immer möglich.