© KANN

Terrasse planen leicht gemacht – pünktlich zum Frühling!

Von: - Planungswelten,

Terrasse planen leicht gemacht: Konfiguratoren sind die perfekte Möglichkeit Ihre Planungsideen visuell darzustellen. Denn immer wieder im Frühling beschleicht uns der innige Wunsch ganz viel zu verändern. Frei nach dem Motto „Alles neu!“.
Der Winter muss weg und zwar ganz schnell und am liebsten auch endgültig und das soll man auch im eigenen Garten sehen, denn viel zu lange haben wir der Kälte, dem Schnee und grauem, ungemütlichem Wetter getrotzt und waren deshalb im Haus eingesperrt.

© KANN

Zeit für neue Kleider…

…und zwar nicht nur für die Ladies, die endlich wieder Sommerkleider shoppen gehen können, sondern vor allem auch für’s Haus.
Ein neues Kleid für Haus und/oder Garten bietet daher vielerlei: Planungsspaß, eine schicke neue Optik und einen tollen Garten – perfekt zum Entspannen, wenn alles fertig ist. Die Terrasse planen hat natürlich oberste Priorität, sobald sich die ersten Sonnenstrahlen blicken lassen.
Damit bald auch die Liegestühle, Blumenkästen und Grillutensilien aus dem Gartenhaus heraus geräumt werden können und Sie motiviert in den Sommer starten können.
Denn wenn die Terrasse erst einmal fertig geplant ist, können Sie wieder tolle, gesellige Grillabende mit Familie und Freunden veranstalten, einfach gemütlich draußen frühstücken oder am Abend ein Glas Wein nebst Knabbereien und Kerzenschein genießen.

© KANN

Terrasse planen leicht gemacht:

Hatten Sie bisher überhaupt eine Terrasse? Wenn nicht, dass wird es höchste Zeit und sicherlich empfinden Sie das genauso, schließlich suchen Sie bei Planungswelten Tipps und Tricks für Ihre Terrassenplanung. Oder wollen Sie Ihre alte Terrasse einfach endlich mal neu gestalten?
Ganz egal – in beiden Bedarfsfällen gibt es nahezu unendlich viele Möglichkeiten und Inspirationen.
Ob Sie nun einen kleinen oder einen großen Garten haben oder sich möglichst viele Pflanzen und Ranken rund um die Terrasse herum wünschen – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.
In unserer Terrasse-Kategorie werden Sie sicherlich auf die eine oder andere Frage Antworten und Lösungsvorschläge finden oder Sie bekommen ganz neue Gestaltungsideen!
Schauen Sie ergänzend doch auch mal bei Gartengestaltung nach, was Ihnen so gefällt. Im Endeffekt sollen Haus, Garten und Terrasse schließlich optisch harmonieren, um ein tolles Gesamtbild zu ergeben.
Und um es noch ein bisschen zu vereinfachen: Überlegen Sie sich im Vorfeld einen (Online)-Planungskonfigurator beim Terrasse planen zu verwenden bevor es an die wirkliche Umsetzung Ihrer Ideen geht.
Der Gartenplaner von KANN ist eine ausgezeichnete Hilfe als Terrassen- und Wegegestalter bzw. für die Visualisierung – damit es Ihnen leichter fällt, sich vorzustellen wie Ihre Terrasse aussehen könnte.

© KANN

Terrasse planen: Holz oder Stein?

Ob die Terrasse aus Holz oder aus Stein gefertigt sein soll, muss beim Terrasse planen natürlich auch entschieden werden. Holz wirkt warm und vergleichsweise weich. Dadurch entsteht ein sehr angenehmes Laufgefühl auf dem Terrassenboden und der Kontrast zur Hauswand ist oftmals sehr weich. Vor allem, wenn die Hausfassade mediterran gestaltet ist, bietet sich Holz oder auch ein Naturstein in warmen Farben als Terrassengrund besonders an, weil es für einen fließenden Übergang sorgt.

Wer also die Sonnenwärme einfangen möchte, der sollte beim Terrasse planen dringend auf warme Farbtöne der Steine oder direkt auf Holz setzen.
Ein Nachteil der Gestaltung mit Holz ist in vielen Fällen zweifellos die Tatsache, dass man dem Holz die Witterung nach nicht allzu langer Zeit definitiv ansieht und die Terrasse daher schnell sehr abgenutzt aussehen kann. Um diesem – ganz natürlichen – Verfallsprozess entgegenzuwirken, gibt es moderne Terrassensysteme, welche die Vorteile von Holz und Kunststoff anhand einer Materialsfertigung aus Naturfaserverbundstoffen miteinander kombinieren.

Und wenn Sie direkt Stein bevorzugen, dann geht es hauptsächlich darum die Stein-Art und die Stein-Farbgebung auszuwählen. Mit Stein haben sie natürlich ausgesprochen viele Gestaltungsmöglichkeiten und keine Probleme in Sachen Verfall, der schnell sichtbar wird, oder Absplitterungen wie bei Holz.
Stein passt zu fast allem und kann daher vielfältig kombiniert werden. Von daher bietet sich in manchen Fällen eine Gartengestaltung mit Terrassenplatten, Mauern und Pfeilern sogar an und kann zudem das Terrassenthema noch einmal schön aufgreifen, sodass der ganze Garten einen einheitlichen Stil bekommt.

© KANN

Terrasse planen – der optimale Grillplatz!

Wie oben schon angedeutet: wenn erst einmal alles fertig ist, dann kommt der gemütliche Teil der Terrassenplanung! Nämlich die Gestaltung mit Blumenkübeln, Lichterketten, Gartenmöbeln und Kerzen und last but not least natürlich einer ordentlichen Grillausstattung.

Grill & Feuerstellen sind nicht nur perfekt um mal wieder all die lieben Menschen im Leben zu versammeln, um ein tolles Barbecue zu veranstalten, sondern natürlich auch super Voraussetzungen für leckeres Essen! Ob ein saftiges Steak oder gebratenes Gemüse vom Grill oder auch Stockbrot und Marshmallows vom Lagerfeuer – sommerliche Grill-Geschmackserlebnisse sind beim Terrasse planen und vor allem bei der anschließenden Erholung ebenso inklusive wie ein gutes Feierabendbier nach getaner Arbeit!

Also: Terrasse planen lohnt sich sobald die warmen Jahreszeiten sich ankündigen. Obgleich es ein wenig Arbeit bedeutet, macht diese auch Spaß und am Ende werden Sie sehr froh über Ihr Werk sein und sicherlich gerne viel Zeit draußen in Ihrem Garten verbringen. Von daher: Schnappen Sie sich Ihre Sonnenbrille und ab in den Garten!