© Kermi
ANZEIGE

red dot design award – der Qualitätssiegel für gutes Design

Von: - Planungswelten,

Der red dot wird an Arbeiten verliehen, die sich durch herausragende Designqualität auszeichnen. Der red dot design award ist ein international anerkannter Wettbewerb, dessen Auszeichnung in Designerkreisen hoch geschätzt wird. Namhafte Designer und Designexperten aus aller Welt werden ausgesucht, um eine möglichst hohe Objektivität bei der Auswahl der Gewinnerprodukte zu garantieren.

Walk-in-Glasanlagen Duschkabine

Die Walk-in-Glasanlagen sind Ausdruck einer innovativen Produkt- und Gestaltungskultur, die den Wünschen nach einem individuellen Refugium der Entspannung Raum gibt. Sie bestehen aus großzügig dimensionierten Glasscheiben, die den Raum öffnen und ungehindert freien Zugang und Einblick gewähren. So entsteht eine schwebend leichte Transparenz, die je nach Situation ausschließlich von stabilen Deckenstützen, Wandstützen und Wandprofilen getragen wird. Exakte Maßanfertigung sowie unterschiedliche Varianten und Kombinationen ermöglichen eine Integration in die jeweilige Raumsituation und einen unterschiedlichen Grad der Spritzschutzfunktion. Eine präzise Verarbeitung und die selektive Auswahl der Materialien unter Verwendung von ausschließlich 8 mm starkem Einscheiben-Sicherheitsglas nach EN 12150 sowie hochwertig eloxierten Stützen und Profilen schaffen eine hohe Qualität, Sicherheit und Langlebigkeit.

red dot award: product design 2006

© Burgkama

pli Badkollektion

pli ist eine Einrichtungsserie für das Bad, die aus verschiedenen Waschbecken, Möbeln, Spiegeln und einer Badewanne besteht. Die Form ist als Abstraktion der Natur auf eine einzige Linie reduziert. Entlang dieser Linie bildet sich die organische Beckenform aus. Durch einen unsichtbar integrierten Abfluss und Siphon wird eine Reinheit der Form erreicht, die nur aufgrund der Verwendung des Materials Mineralguss erzielt werden kann. pli bietet verschiedene Beckenformen und -größen: von der solitären Skulptur bis zu den asymmetrischen Waschtischen, die aus dem Möbel zu wachsen scheinen. Die kubischen, grifflosen Möbel bilden mit ihren gestreckten, geometrischen Volumina das Passepartout, vor dem sich die organischen Flächen ausleben können. Ergänzt wird das Programm durch vertikale und horizontale Lichtspiegel und Spiegelschränke. Die Möbel sind in hochglänzendem Lack oder Echtholzfurnier verfügbar.

red dot award: product design 2007

© Villeroy & Boch

Bellevue Badkollektion

Die Badkollektion Bellevue verbindet und gestaltet Räume, ästhetisch ansprechende Möbel und Accessoires schaffen fließende Übergänge vom Bad über den Ankleideraum bis hinein ins Schlafzimmer. Als Bestandteil der Kollektion verkörpert ein großer Waschtisch auf der Wandkonsole mit 1000 mm Breite eindringlich die Extravaganz und Großzügigkeit der Serie. Für die Badkollektion Bellevue wurde die klassische Kombination von reinweißer Keramik und ausdrucksstarkem Holz neu interpretiert.

red dot award: product design 2006

© Keuco

Edition 300 Einrichtungskonzept

Refugium der Individualität
Das Bad ist heute ein wesentlich flexiblerer und persönlicherer Ort als jemals zuvor. In seiner Minimalausführung benötigt es erstaunlich wenig Platz, wenn es beispielsweise in ein Schlafzimmer oder in eine ungenutzte Mansarde eingebaut wird. Im anderen Extrem kann das Bad aber auch der luxuriöseste Ort des Hauses sein, der ganz und gar dem Komfort der Benutzer dient. Die Edition 300 verbindet die Elemente Badmöbel, Waschtische, Armaturen sowie Badaccessoires und Spiegelschränke in einer klaren und geometrischen Formensprache. Die Details dieser Edition sind in einer sich ergänzenden Ästhetik so gestaltet, dass sie der individuellen Vorstellung Raum geben. Sie werden so zu einem unverwechselbaren Ausdruck der Individualität desjenigen, der sein Bad plant. Die Elemente dieser Edition sind auch in ihrer Funktionalität gut durchdacht und so aufeinander abgestimmt, dass sie sich zu einer komplexen Funktionseinheit ergänzen. Beispiele für eine intelligente Funktionalität sind ein innen liegender und deshalb nicht sichtbarer Überlauf oder eine Ausziehschublade, die unter dem Waschtisch einen überraschend geräumigen Stauraum schafft. In der Verbindung der Möbel und Accessoires der Edition 300 entsteht eine interessante Fusion aus geraden Linien und runden Elementen. Archetypische Formen, deren Materialien an Naturhölzer, Gestein und Erde erinnern, sprechen dabei die sinnliche Wahrnehmung des Betrachters an. Auch die Armaturen sind so in die Gestaltung eingebunden, dass sie die Linien der Badmöbel aufzugreifen und widerzuspiegeln scheinen. Im Zusammenspiel von vier Korpus- und sechs unterschiedlichen Frontfarben entsteht ein Einklang von formaler Strenge und Wärme.

red dot award: product design 2006

© Duravit

Starck X Badserie

Die Badserie Starck X thematisiert das Wasser als Lebenselixier aller Geschöpfe. Kubisch geformte WCs und Bidets, 40 cm hoch, geben die Grundform der Badserie vor. In konischer oder zylindrischer Form betreten die 89 cm hohen Waschtische die Bad-Tribüne auf einem keramischen Podest, ohne die ruhigen Linien des Gesamtkonzepts zu unterbrechen. Auf Metallkonsolen betten sich rechteckige, 57 cm breite Waschtische, die in einer erweiterten Version von 110 cm ein zusätzliches Ablagebecken in Weiß, Yellow oder Platin bereithalten. Die Badmöbel der Serie sind mit ästhetischen und konstruktiven Besonderheiten gestaltet und in Weiß Hochglanz gefertigt. Die Badserie Starck X umfasst insgesamt 16 keramische Einheiten, fünf Möbelstücke und drei Badewannen-Versionen. Gestaltet ist die Serie im Hinblick auf eine neue Badkultur.

red dot award: product design 2005

weitere Informationen finden Sie unter www.red-dot.de